Fitness update.

Hier gab’s ja nun schon lange keinen Fitness Content mehr. Kommt daher, dass ich, seit ich wieder arbeite, kaum Zeit zum Sport habe. Leider. Der BabyChief hat zwar beim Joggen im Kinderwagen immer gut mitgemacht, aber mittlerweile mag er halt nicht mehr so lange am Stück ruhig sitzen. Man muß mindestens mit ihm quatschen, und dazu hab ich momentan nicht die Puste beim Laufen. Außerdem hat er nach der Kita am Nachmittag ein erhöhtes Aufmerksamkeitsbedürfnis, und da kommt das im Buggy parken zum Joggen auch nicht gut. Ist dann alles ein wenig anstrengend und unpassend. Deshalb war ich in den letzten Monaten immer nur am Wochenende und Feiertags beim Laufen. Und das befriedigt mich nicht. Ich brauche es gewicht- und figurtechnisch zwar nicht, aber ich fühle mich einfach ungut, wenn ich mich wochenlang nicht sportlich betätige. Ich MUSS mich einfach bewegen, um mich wohl zu fühlen.

Auf Twitter hab ich viel von Shred gelesen. Hört sich interessant an, aber auch das passt nicht in meinen Zeitplan. Wenn der BabyChief zuhause ist, geht das gar nicht. Sobald ich mich irgendwo hinsetzte – oder mich auf den Boden lege, was man zu diesem Programm ja wohl muss – kommt er und setzt sich auf mich. Oder hüpft auf mich. Oder schmeißt sich auf mich. Wie so ein kleiner Wrestler. Ist megasüß (und manchmal schmerzhaft), aber ungeeignet für jedes Homefitnessprogramm. Wenn der kleine Boss dann im Bett ist, ist meistens der MasterChief schon zuhause, oder kommt kurz danach heim. Und ganz ehrlich – dann hab ich auch keine Lust, mich für 30 Minuten in den Keller zu verziehen um in Ruhe vor der Glotze zu turnen. Da ist mir unsere Paarzeit zu schade dazu. Denn nein, ich hab keinen Bock, dass mir da jemand zuguckt, sowas mag ich gar nicht. Von daher fällt das im Prinzip auch flach.

Also bleiben die ca. 35 Minuten, die ich zwischen Heimkommen und Kitaabholung in der Regel habe. Vorgestern konnte ich eine S-Bahn früher nehmen, da in der Arbeit nix mehr los war. Und da habe ich mal meine Joggingstrecke in Ruhe getestet. Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn ich die kleine Runde laufe, dann haut das genau hin mit der Zeit. Auch mit der späteren Bahn. Allerdings dann ohne Duschen. D.h., ich muss den Beberich verschwitzt und in Joggingklamotten von der Kita abholen. Aber wieso eigentlich nicht? Witzigerweise hab ich neulich eine andere Mutter nämlich genau das tun sehen. Ist doch egal. Ich muss mir nur angewöhnen, nicht die ältesten T-Shirts anzuziehen, das könnte sonst doch irgendwie peinlich werden. Vielleicht kaufe ich mir ja auf meine alten Tage noch richtig stylishe Laufklamotten. Bisher waren das eher… nunja lassen wir das :P . (Ausser die Schuhe, die sind oberklasse, aber das muß beim Laufen ja auch.) Jeden Tag werde ich das natürlich nicht machen, aber so zweimal die Woche neben dem Wochenende laufen wäre schon cool. Mal sehen…

Und Shred behalte ich für die Herbst- Wintermonate im Auge. Vielleicht ergibt sich ja dann doch noch ne Möglickheit, das irgendwie durchzuziehen. Ich merke nämlich, dass ich zur lauftechnischen Wettermemme mutiere. Früher bin ich in allen Wetterlagen gelaufen. Jetzt mag ich es nicht mehr, wenn ich schon allein durch den Regen bis auf die Unterhose durchnäßt werde. Ich Weichei.

Aber irgendwas ist halt immer ;-)

 

Veröffentlicht unter Insanity, life/fun | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 8 Kommentare

Zwei Jahre BabyChief.

Es ist zwar bereits eine Woche her, aber wie ich schon im letzten Post berichtet habe, ist unser kleiner Beberich schon zwei Jahre bei uns Smiley  Auch der Geburtsbericht – falls es nicht schon alle langweilt – ist dort verlinkt.

Ich hab ja lange kein Update mehr geschrieben, wo soll ich jetzt anfangen?

Also

  • Laufen, rennen, auch rückwärts, und hüpfen kann er schon lange. Wobei das Hüpfen erst in der Kita dazu kam.
  • Tanzen kann er auch, oder eben das, was man bei kleinen Kindern als “tanzen” bezeichnet.
  • Er liebt seine “agiiick” (Music). Wir haben ihm einen kleinen mp3-Player zum Geburtstag geschenkt, den haben wir mit einer wilden Musikmischung bespielt. Von Filmmusik (u. A. Pacific Rim – da geht er voll drauf ab – The Avengers, The Imperial March etc) über Hip Hop und Blind Guardian bis hin zum bayerischen Defiliermarsch. Es ist erstaunlich auf was er steht, und er kann es immer kaum erwarten, dass das nächste Lied losgeht und hüpft und klatscht. Und wehe, man macht das Ding aus, wenn es ihm nicht paßt…(Heute hat es es zum ersten Mal ALLEINE wieder eingeschaltet.)
  • Stichwort Ungeduld: Wenn ihm etwas nicht schnell genug geht, dann ist aber die Hölle los. An sich ist er nach wie vor sehr gut zu haben, die Trotzereien sind momentan praktisch weg, aber wehe, er muß auf etwas heiß Ersehntes warten. Holla die Waldfee.
  • Wenn er sich denn mal aufregt, beruhigt er sich aber genauso schnell wieder. Lange Heul—, Schrei-, Wein – Phasen kennen wir nach wie vor nicht.
  • Er ist nach wie vor hart im Nehmen. Knie aufgeschürft? Haben wir gar nicht bemerkt, er hat es mit keinem Ton angedeutet, dass ihm irgendwas weh tut – obwohl auf einmal das gesamte Knie blutig und richtig aufgeschrammt war. Schramme im Gesicht aus der Kita? Nicht mal die Erzieherinnen wußten woher “er hat nicht gejammert, war die ganze Zeit putzmunter, das war auf einmal da”. Als wir ihm das Pflaster auf’s Knie tun wollten hat er dann allerdings lautstark protestiert. Das hat ihn dann irgendwie gestört.
  • Er ist nach wie vor das fröhlichste Kind unter der Sonne. Selbst, wenn wir ihn morgens aufwecken müssen. Er setzt sich hin, strahlt, sagt “Mama” oder “Papa” und “Hi!” und alles ist gut.
  • Stichwort Sprechen: Das war ja so ein Punkt, wo ich mir ein wenig Gedanken gemacht habe. Wann immer ich so in anderen Blogs mit Kindern ähnlichen Alters (Stichwort “Sommerbabyclub 2012” Zwinkerndes Smiley ) gelesen habe, seit wann diese Kinder schon wie viel sprechen dachte ich mir: Eha. Auch in meinem RL-Umfeld haben alle sehr gesprächigen Nachwuchs. Gut, das sind praktisch alles Mädchen, und wir Hühner brabbeln normal ja eh viel mehr als die Kerle, aber irgendwann bekam ich dann doch Bammel vor der nächsten U-Untersuchung (hier: 14.07.). Völlig unnötig. In den letzten drei Wochen hat der Bub nämlich ne wahre Sprachexplosion hingelegt. Und seit ein paar Tagen plappert er auch öfters mal direkt was nach, was wir sagen, auch wenn er das Wort vorher noch nie auf dem Schirm hatte. Bücher angucken stand schon lange hoch im Kurs, nur hat er bisher nie selbst was gesagt (verstanden hat er aber sehr viel, und das auch signalisiert – nicht nur beim Bücher gucken). Jetzt labert er auch. Und zwar sehr energisch. Als mir heute ein “Shit” rausgerutscht ist, kam auch das gleich. Nungut. Sind wir jetzt in der “aufpassen, was man sagt”-Phase angekommen Smiley mit geöffnetem Mund . Es ist aber so megasüß, wenn man ihm zuhört – und dann sogar versteht, was er will. Seit zwei Tagen benutzt er sogar Possesivpronomen – das ging jetzt alles megaschnell.
  • Er versucht, sich selbst die Schuhe an- und auszuziehen. Und die Socken. Bei den restlichen Klamotten (vor allem bei den Mützen) beschränkt er sich eher auf’s Ausziehen – aber das ist wohl normal. Er würde sowieso am liebsten nackt rumrennen – bei den Temperaturen momentan konnten wir ihm diesen Wunsch dann auch durchaus mal erfüllen.
  • Er entdeckt aktiv seinen Körper – und unseren. Und vergleicht. Der Bauchnabel ist sehr interessant – und natürlich mein Busen. Und der BH. Ich warte nur drauf, dass ihn irgendwann mal eine Fremde, z.B. die Erzieherin, auf dem Arm hat, und er ihr ins Dekolleté greift. Ich würde mich kaputtlachen. Ich weiß, irgendwann muß ich ihm beibringen, dass man das nicht einfach so macht, aber … wann eigentlich genau? Mit 30? Smiley mit herausgestreckter Zunge
  • Er versucht auch immer wieder, sich die Windel auszuziehen. Denn da, zwischen den Beinen, gibt’s ja auch noch was zum Entdecken für die kleinen Jungs. Auch alles sehr interessant, verständlich, aber mit ein Grund, weshalb ich ihn sicher noch lange nicht ohne Schlafsack ins Bett legen werde (wobei er den auch schon bald selbständig auskriegt). Aber da ist die Hürde doch größer, und die Wahrscheinlichkeit kleiner, dass er sich das Ding im Schlaf runterzerrt, und dann die Windelsauerei im Bett ist. Hab ich keinen Bock drauf.
  • Auch hab ich noch keinen Drang (und Veranlassung), sein Gitterbett in ein “normales” umzubauen. Ich hab keine Lust Angst haben zu müssen, dass ein nicht schlafen könnendes Kleinkind mitten in der Nacht in seinem Zimmer Verwüstungen anrichtet. Oder morgens in der Früh, wenn man nicht gleich mit ihm wach wird. Nope. Und solange er das Gitterbett akzeptiert – was absolut der Fall ist – wird da auch erst mal nix geändert. Ist auch noch ganz praktisch, wenn man ihn wirklich mal für ein paar Minuten “unter Kontrolle” haben muss, weil man alleine ist und in einem anderen Stockwerk was erledigen muss etc. Laufstall hat er ja nie akzeptiert, aber in seinem Bettchen sitzt er sehr friedlich, wenn’s sein muss. Buch dazu, “Agick” an und alles ist gut.
  • Stichwort Schlafen: Er schläft seit ein paar Wochen wieder ohne Probleme ein. Sowohl Mittags (in der Kita eh, am Wochenende jetzt auch zuhause wieder) und auch abends. Wichtig ist, man muß ihm “Tsüss” oder “Bye” sagen – er macht das immer, mit Winken (!)– und dann ist Ruhe. Das ist seine Verabschiedung, nicht nur, wenn einer geht, sondern auch vor dem Schlafen. Extremst süß Smiley mit geöffnetem Mund Und – er schläft dann in der Regel nachts auch wieder in seinem Bett durch. Yeah!
  • Er plappert nicht nur nach, er macht auch sehr viel nach. Bei der Gartenarbeit z.B. Er schnappt sich auch irgendwas, was man als Schaufel nehmen kann, und will das Beet umgraben. Oder er versucht, irgendwas mit dem Handfeger wegzufegen. Sehr cool. Demnächst werde ich das mal schamlos ausnutzen.
  • Und: Er hat nur zwei Gänge: Ruhe und Vollgas. Dazwischen ist nix.

Alles in allem könnten wir nicht glücklicher sein mit dem kleinen Sonnenschein. Ich bin gespannt, wie er dann beim Arzt bei der U7 mitmacht. Könnte passieren, dass er da gar keinen Bock drauf hat, denn Arzt mochte er noch nie. Obwohl er bisher noch nie wirklich schlimm krank war, über die üblichen Kitainfekte hinaus. Blut wurde ihm z.B. noch nie abgenommen etc. Also keine Ahnung, woher das kommt. But we’ll see. Ich für mich weiß, das sicher alles ok ist Smiley

                                                                     ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Veröffentlicht unter BabyChief, life/fun | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Ein toller Tag.

Ja, ich weiß. Es ist schon ein paar Tage her, aber der Beberich ist tatsächlich schon ZWEI. Unglaublich, wie die Zeit vergeht. Es kommt mir vor wie vorgestern (ja gut, war es ja auch, allerdings vor zwei Jahren), dass mir morgens im Bett einfach so, ca. zwölf Tage zu früh, die Fruchtblase geplatzt ist. Ich rekapituliere jetzt mal hier via Twitter den Tag, der eigentlich super entspannt war, insoweit man das über eine Geburt eben sagen kann. Und wer meint, man könne aus dem Kreissaal nicht twittern – doch, das geht. Wenn die Internetverbindung halt gut ist ;-) :

Ich war ein wenig traurig, weil ich meinen Wehenstart-Rotwein nicht mehr trinken musste/durfte (war wahrscheinlich aber besser so, nach so langer Abstinenz wäre ich wohl lallend singend in den Kreissaal eingelaufen):

Und es war zwar keine WM, aber dafür EM (und während der Endphase lief dann tatsächlich das Spiel im TV, allerdings ohne Ton):

Dann ein wenig CTG, noch ohne wirklich produktive Wehen (wir wurden dann spazierengehen geschickt) :

Heiß war’s an dem Tag auch:

Und wirklich weh hat es lange nicht getan:

Aber dann, aufeinmal (kurz danach haben sie mir glaub ich das Meptid angehängt…):

Irgendwann hat mich zwischendrin doch auch mal die Internetverbindung genervt, denn was ein echter Blogger/Twitterer ist, Ihr wißt schon…:

Statusupdates, einfach so, weil man außer rumliegen ja eh nix tun konnte:

Auch ich hatte so einen Punkt, an dem ich keinen Bock mehr hatte. Allerdings mußte man mich nicht festbinden – ich hätte eh nicht mehr gehen können:

Und dann hat’s doch noch richtig weh getan. Zum Glück nur noch ca. 2,5 Stunden, denn das war der letzte Tweet, bevor der Kleine draußen war:

Um 21.04 Uhr war’s dann soweit:

 

HAPPY  2nd BIRTHDAY lieber kleiner Schatz ♥♥♥

Und im nächsten Post werde ich dann mal erzählen, wie’s dem kleinen Boss jetzt so geht. Nur soviel schonmal: Er entwickelt sich prächtig :-)

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter BabyChief, Insanity, life/fun, Schwangerschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Wochenende.

Ein fast perfektes. Leider nur fast, denn:

IMG_8030

Frau Chief hat natürlich am ersten tollen (und langen) Sommerwochenende Rufbereitschaft.

IMG_8064

Aber gut. Bisher (Stand Sonntagabend 23.10 Uhr) mußte ich nicht einrücken, und morgen früh könnte ich dank unseres “natürlichen” Weckers eh nicht ausschlafen. Von daher… Hätte schlimmer kommen können.

Von Freitagabend bis heute Früh war der BabyChief bei den Großeltern, das hieß für uns: AUSSCHLAFEN! Und gestern ein wenig rumwerkeln. Und die Ruhe genießen. Ja, wirklich. Wenn man so einen Wirbelwind hat, weiß man es zu schätzen, wenn man auch mal wieder in Ruhe beim Essen (Grillen!) sitzen kann. Oder einfach nur rumliegen, ohne dass so ein kleiner Derwisch ankommt, sich auf den Schoß pflatschen läßt und verlangt, dass man auch wirklich JEDES seiner Bücher mit ihm anguckt Zwinkerndes Smiley:

IMG_8068

Und abends bei nem Cocktail rumsitzen:

IMG_8042

Und den Teich mit den Lichtern angucken:

[Hier ein Foto von den Teichlichtern hindenken. Das ist qualitativ nicht so gut geworden, dass man es hier abbilden könnte.]

Heute früh kam dann unser kleiner Schatz wieder und ja, trotz göttlicher Ruhe – wir haben ihn sehr vermißt! Ist ja irgendwie immer so…

Allerdings sah die ursprünglich aufgeräumte Terrasse…

IMG_8044

…dann ganz schnell wieder so aus:

IMG_8095

Aber so muss das auch, wenn ordentlich gespielt wurde Smiley mit geöffnetem Mund . Wasserspiele sind ja absolut seins, auch wenn er heute erst mal aus allen Förmchen trinken musste, bevor irgend was anderes damit gemacht wurde.

Also alles in allem: Uns geht’s gut!

Veröffentlicht unter BabyChief, life/fun, Pic of the Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

If you wanna do something evil, put it inside something boring.

This blog got a little bit boring lately, I know. But the following video should make up for it big time. Watch it till the end. It’s definitely worth it!

 

 

Seize your moment, my lovely trolls and TURN ON CAPSLOCK!!!!!!11111!!!!!!!!11

 

Veröffentlicht unter English, Insanity, life/fun | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vielleicht…

… schaffe ich es ja in diesem Leben noch, über dieses …

IMG_7688

… Game zu bloggen.

Also, da haben wir es zumindest. Ungeschnitten. Und gezockt hab ich auch schon. Muss mir nur noch was dazu einfallen. Wobei – die Tatsache, dass ich nach Ewigkeiten mal wieder spiele, ist schon eine Erwähnung an sich wert. Von daher… YAY!

Und ja, das Ding rockt absolut! Und nein, ich spiele es nicht auf dem spineless gamer -Schnulligrad, aber ehrlichgesagt – ich bin echt aus der Übung –.- )

Veröffentlicht unter Insanity, Killerspiele/videogames, life/fun, toys | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Essen, die 100ste.

Der BabyChief ist wieder mal krank zuhause. Wobei, wir hatten jetzt erstaunlicherweise echt ein paar Wochen Ruhe von Dingen, die ihn der Kita – und mich der Arbeit – ferngehalten hätten. Von daher – man darf ja nicht zu anspruchsvoll werden.

Aber ich wollte was ganz Anderes sagen. Ich erwähnte ja schonmal, dass unser kleiner Diktator sehr heikel ist, was das Essen angeht. Und nunja, es ist – angeblich – besser geworden, aber zuhause zickt er immer noch rum. “Angeblich” deshalb, weil die Erzieherinnen immer behaupten, er würde gut mitessen. Nur, wenn ich dann im Krankheitsfall hingehe, und sein Mittagessen aus der Kita heimhole (übrigens ein klasse Service, zumindest für Leute wie mich, die direkt neben der Kita wohnen, dann bezahlt man es zumindest nicht umsonst), dann ißt er immer genau – nichts. Gut, vom Reishuhn gestern ging ein bissi was, und gestern hatte er auch noch ziemlich Fieber, aber in der Regel guck ich in die Röhre. Heute ist er wieder topfit (hier sieht’s aus, als hätte ne Atombombe im höheren Megatonnenbereich eingeschlagen, eigentlich hätte der heute sowas von in die Kita gehört, aber diese “tolle” Ein-Tag-Fieberfrei-Regel hat mir hier nen Wüterich – und noch mehr Arbeitsausfall – beschert), und hat trotzdem nix gegessen. Außer das mitgelieferte Snack- Croissant. Keinen Joghurt (wobei mir die Joghurts aus der Kita selbst auch zu sauer wären, keine Ahnung, was die da immer für nen Sauerampfer anschleppen), keine Suppe, nix.

Ich frag mich langsam, ob die Erzieherinnen das nur immer behaupten, um mich zu beruhigen, oder ob er dort wirklich in Gesellschaft anderer Kinder besser ißt.

Ich für meinen Teil hab’s jetzt aufgegeben. Ich bin mittlerweile froh, wenn er überhaupt was ißt, heute war es dann das Criossant und ein Schokopudding. Punkt. Und wenn mir jetzt nochmal einer ankommt von wegen vollwertiger, immer selbst frisch gekochter Ernährung, dann geb ich ihm den Beberich mal für ne Weile. Soll er gucken, wie oft der sich das Selbstgekochte, Vollwertige buchstäblich in die Haare schmiert. Und nein, bei uns sieht er den “Junk”-Food nicht. Wir essen nicht per se ungesund. Aber der kleine Herr hat nunmal seinen eigenen Dickschädel, und der pfeifft momentan – immernoch – auf alles, was landläufig als gesunde Ernährung für ein Kleinkind gilt.

So. Das musste jetzt mal raus.

Veröffentlicht unter BabyChief, Essen/food, Insanity, KiTa, life/fun, Terror | Verschlagwortet mit , , , , , , | 19 Kommentare

Rambo.

Also, ich find die Filme klasse, aber… das wollt ich gar nicht sagen.

Man erinnere sich daran. Und an meine damit verbundenen Sorgen, der Beberich könnte sich unwohl in der Kita fühlen. Mittlerweile fühlt er sich pudelwohl dort, ich hatte schon das ein oder andere Problem, ihn zur Tür raus zu kriegen. Vor einigen Tagen erwähnte die Erzieherin dann, dass er momentan ja wohl sehr viel Kraft und Energie hätte (wußten wir schon von zuhause *ächz*) und immer sehr fröhlich sei. Ich war begeistert. Gestern erwähnte sie dann, daß er schon SEHR viel Kraft und Energie hätte momentan, und daß die anderen Kinder teilweise wohl schon vor ihm Angst hätten, weil er so “energisch” mit ihnen umgehe. Ich war begeistert.

Tja. Nun.

Ich hab dann erzählt, dass es Berichte aus der Familie des MasterChief’s gibt, mit ähnlichem Verhalten in der Kindheit (Sandkasten war voller Kinder, little MasterChief kam dazu – zack, Sandkasten war leer), und auch bei uns gab’s den ein oder anderen kleinen Haudrauf :P .

Was soll man da jetzt machen? Ich bin ja der Meinung, daß die Kinder das erstmal unter sich regeln sollen. Eines Tages bekommt er von nem Stärkeren eins auf die Mütze, und dann ist Ruhe im Karton. Klar, wenn ich sehe, dass er in meiner Gegenwart nur grob zu anderen ist, dann geh ich schon mal dazwischen (kam aber nicht oft vor bisher), aber grundsätzlich? Nö. Ich muss nicht die Helikoptermutter spielen, die alles moderiert.

Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt, ich glaub auch gar nicht, dass er das böse meint, der kann einfach seine Kraft noch nicht einschätzen und versteht nicht, dass er zwar mit uns Erwachsenen “Kampfkuscheln” kann, aber andere kleine Kinder damit von den Socken haut. Er ist nämlich zuhause momentan sehr anhänglich und kuschelig. Und die “ich hau um mich Phase” haben wir eigentlich auch schon hinter uns.

Haben wir uns halt doch nen kleinen Rambo ins Haus geholt ;-) .

 

 

 

 

Veröffentlicht unter BabyChief, Insanity, KiTa, life/fun | Verschlagwortet mit , , , , , , | 10 Kommentare

Nix.

Ich würde ja gerne mal wieder bloggen wollen, aber momentan hab ich entweder keine Zeit (jetzt grad sollte ich eigentlich auch besser Buchhaltung etc machen, bin aber zu müde), oder aber ich hab Zeit – und mir ist just in dem Moment alles entfallen, was ich eigentlich schreiben wollte. Oder ich weiß noch, was ich schreiben wollte, kann aber vor lauter Müdigkeit nicht mehr ordentlich formulieren. Und dann laß ich’s lieber ganz, ärgert mich zwar, but oh well.

Also schreib ich halt mal wieder drüber, daß ich nix schreib. Egal, kommen auch wieder andere Zeiten.

Auf Instagram gibt’s dafür relativ regelmäßig Fotos. Also, wen’s interessiert, der kann ja da mal hingucken ;-) .

 

Veröffentlicht unter Anmerkung, Insanity, life/fun | 10 Kommentare

Sauber.

Ist mein iPhone jetzt. Durch und durch. Weil ich es nämlich desinfiziert habe. Weil der kleine BabyChief nämlich dachte es sei toll, wenn er das Teil mal im Klo schwimmen schickt. Sieht jetzt auch ganz klasse aus, mit den Wasserflecken hinter dem Display und der nicht mehr funktionierenden SIM-Karte. Und der nicht mehr funktionierenden Telefonwahl. Und so…

Was bin ich froh, dass ich letzten Herbst, als ich das neue Telefon geordert habe auf die Dame meines Providers hörte, die mir dringend zu einer Allroundversicherung riet, als sie mitbekam, dass ich ein kleines Kind habe. So bekomme ich nämlich bereits morgen (!) ein neues Gerät zugeschickt. Und kann einfach drüber lachen :lol:

 

Veröffentlicht unter BabyChief, Insanity, life/fun, Terror | Verschlagwortet mit , , , , , , | 25 Kommentare