Allererste Klasse

Ja ist es denn die Möglichkeit? Ausgerechnet der fünfte Teil einer Reihe, die nach ihrem Auftakt zwischen mäßig (“X2″) und katastrophal (“X-Men – The Last Stand”) schwankte, gibt mir den Glauben zurück, dass in Hollywood noch wirklich unterhaltsame Blockbuster produziert werden? Vielleicht bin ich nach dem desaströsen Dreck, der sich “On Stranger Tides” schimpfte, aber auch schon für jeden Film dankbar, der wenigstens ein Mindestmaß an Unterhaltung bietet… ;-)

Wie dem auch sei, “X-Men: First Class” ist wunderbares Popcorn-Kino. Zwar hätte der Action-Anteil ruhig etwas höher ausfallen können und auch dem einen oder anderen visuellen Effekt hätte ein tieferer Griff ins Studio-Sparschwein gut getan, aber unter dem Strich ist der Film temporeich, fesselnd, witzig und sexy. Und bisweilen etwas trashig, wenn auch auf eine rundheraus sympathische Art. Getragen von zwei hervorragenden Hauptdarstellern gelingt ihm etwas, was ich nach den vorangegangenen Gurken kaum für möglich gehalten hätte: Er schürt Vorfreude auf weitere Ausflüge ins Reich der Mutanten.

Eine kleine Warnung dennoch an dieser Stelle: Der Film ist von Fox förmlich zu Tode getrailert worden. Mehrere “Haupttrailer”, über ein Dutzend TV-Spots und zusätzlich noch kurze Character-Highlights… Wer’s drauf anlegt, kann den Löwenanteil der wichtigen Szenen längst auf YouTube & Co sehen – als Teil des offiziellen Marketings… Sollte man lieber lassen.

Dieser Beitrag wurde unter Des MasterChief's Filmempfehlungen, life/fun, movies, trailer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Allererste Klasse

  1. bluhnah schreibt:

    muss ich gleich mal guggen bei youtube :-))

  2. Miss Fairytalez schreibt:

    Ich fand die drei ersten X Men und den Wolverine Film ziemlich gut, andere habe ich davon nicht gesehen.
    Aber das klingt doch mal wirklich interessant, ich glaube ich sollte mal wieder ins Kino gehen :-)

  3. spanksen schreibt:

    Ich bin verwirrt, grade von dem hab ich so gar nix erwartet

    • MasterChief schreibt:

      Hatte die X-Men eigentlich auch schon abgeschrieben. Aber offenbar hat man das Geld, das man bei einigen der Effekte eingespart hat, ausnahmsweise mal in das Drehbuch investiert. Die Story ist sicherlich nicht die plausibelste aller Zeiten, schafft aber einen herrlichen Überbau für knappe, aber doch sehr gelungene Charakterzeichnungen. Ein ums andere Mal schwenkt der Film zudem geradezu in Richtung “klassicher Bond” – was mit dem Szenario erheblich besser harmoniert, als man meinen könnte :-) Vor allem aber hat der Film tatsächlich einiges zur Geschichte der X-Men zu erzählen.

      Ach ja – selten zuvor habe ich ein so kurzes, gleichzeitig aber derart effektives Cameo gesehen wie jenes von…ach, schau ihn einfach an. Falls er auf der Insel läuft… ;-)

      • spanksen schreibt:

        Im Moment schau ich ja fast gar keine Hollywood Produktionen mehr, Titel wie “Kidnapped” (Spanien) oder “I saw the Devil” (Südkorea) sind unheimlich frisch und so ganz und gar nicht Hollywood like

  4. MasterChief schreibt:

    “X Men und den Wolverine Film ziemlich gut, andere habe ich davon nicht gesehen.”

    Andere gibt’s ja auch nicht :-) Aber wenn Du sogar den dritten Teil wohlwollend ertragen hast, dann könnte Dir “First Class” wie eine Offenbarung erscheinen ;-)

  5. Lauffrau schreibt:

    Dann bin ich mal gespannt :-)

  6. ChiefJudy schreibt:

    Ich war ja nicht dabei, aber ich habe die ganzen Trailer gesehen, und die haben mir auch gefallen. Ich glaube, ich sollte den auch noch… Mal sehen ;)

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s