Vehikel.

Nein, nicht für uns. Unsere Rennsemmel hält hoffentlich noch etwas. Aber BabyChief will ja auch einen adäquaten fahrbaren Untersatz. Da liegt es nahe >>SOWAS<< anzuschaffen.

Okay, gut, wir hatten ein wenig Probleme mit dem Import. Deshalb sind wir halt auf das hier ausgewichen:

Babyracer

Tracking device and T52 aircraft grade lightweight aluminium. Fast so aufregend wie eine neue HD 3D – Glotze!  Kommt natürlich noch weiteres  Zubehör dazu, aber wenn das kein schönes Spielzeug ist…  Wenn schon, denn schon, und dann müssen wir auch nicht in ein paar Jahren was Neues kaufen, denn der ist wandelbar vom Baby zum Kleinkind. Der wird jetzt noch im Laden eingelagert, bis wir den Platz haben, ihn unterzubringen.

Ansonsten:

  • Kita #1 ( Kita #2 folgt demnächst )
  • Krankenhaus
  • Hebamme (Kennenlern -Termin nächsten Mittwoch, mal sehen, ob wir uns vertragen)
  • Organultraschall irgendwann in den nächsten 14-21 Tagen
  • Flugtickets zur Berlinale gebucht demnächst gebucht – ja, ich kann dieses Jahr mit, und man muss doch noch alles auskosten was geht, bevor die Knechtschaft beginnt

Check!

Und außerdem wird mir Angst und Bange, wenn ich auch nur ansatzweise an das ganze Zeug mit dem Umzug denke. Vielleicht erfahren wir ja morgen dann endlich, wann ungefähr die Übergabe stattfindet, damit wir einen Zeitplan aufstellen können…

Und außerdem ist mir jetzt schlecht, weil ich zu viel Olivenbrot mit Meerrettich gegessen habe. Darn!

Dieser Beitrag wurde unter BabyChief, Insanity, life/fun, Pic of the Day, Schwangerschaft, toys abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Vehikel.

  1. Andreas schreibt:

    Luftbereifung, Bremsen, Dreirad, großer Raddurchmesser, alles top. Aber das lenkbare Vorderrad wird deutlich überbewertet. Wenn man damit schneller läuft (vulgo: joggt) wird das eine elende Schlenkerei. BTDT
    Kann man das fixieren?

  2. Lauffrau schreibt:

    Cooles Ding…kann man mit dem auch joggen?

    Du bist ja richtig gut in der Zeit – ich glaube, ich würde erst später anfangen, mich darum zu kümmern :-)

    • ChiefJudy schreibt:

      Klar kann man damit joggen/bladen. War einer der Gründe, der dafür sprach.
      Wir sind auch nur deshalb so früh dran, weil wir auf ein Weihnachtsangebot spekuliert hatten. Meine Schwester (mit ja praktische dem selben Geburtstermin letztes Jahr) hat den gleichen, ebenso früh gekauft, und die haben vor einem Jahr das carrycot umsonst dazubekommen. Die Aktion lief leider dieses Jahr nicht, aber man kann’s ja mal versuchen. Und da wir dann schon dabei waren, haben wir auch reserviert und angezahlt ;)

  3. kerths schreibt:

    Olivenbrot+Meerrettich? Schwanger oder was?
    Cooles Fahrzeug!

    • ChiefJudy schreibt:

      Yup^^ Dauert schon noch ein bißchen, das mit dem Schwanger sein… Auch wenn ich zugebe, daß ich an manchen Tagen irgendwie doch schon die Nase voll hab. Aber ich versuche, es trotzdem auszukosten. Besonders ein paar der Sonderbehandlungen, die man so bekommt :lol:

  4. Mark schreibt:

    heiliges blechle! sieht aus wie ein mars-mobil der nasa

  5. vanilleblau schreibt:

    16″ Reifen, aber kein Anti-Stall! ROFLMAO! :)

  6. Morphium schreibt:

    Die Reifen haben auch Anti-Platt-Mäntel?

    • ChiefJudy schreibt:

      Das weiß ich nicht. Allerdings hat sich keiner, den ich kenne und der diesen Wagen hat, bisher über sowas wie nen Platten beschwert. Und zumindest meine Sister heizt mit dem über Stock und Stein. Das wäre sicher zur Sprache gekommen, wenn das ne große Schwachstelle wäre.
      Btw. ich hatte auch in meinem Fahrrad bisher äußerst selten nen Platten. Fällt mir grad so nebenbei auf, weil wir grad dabei sind. Deswegen war das vielleicht jetzt nicht so im Vordergrund bei mir ;-)

  7. spanksen schreibt:

    Das Teil ist so cool, würde mir auch ohne Baby zulegen ;-)

  8. Seether schreibt:

    So… nach eingehender Prüfung des vorliegenden Materials würde ich folgende Erweiterungen vorschlagen:
    1. Die Bereifung durch Reifen mit Notlauffunktion ersetzen – für den Fall das ein oder mehrere Reifen zufällig über herumliegende / herum fliegende Projektile rollen. Damit bleibt gewährleistet das du immer noch entkommen… ähhh… weiterfahren kannst auch wenn die Reifen durchlöchert sind.
    2. Das Chassis muss tiefer. Wir können allgemein den urbanen Einsatz annehmen. Ergo sollten wir die Straßenlage im Auge behalten. Eine Absenkung der Bodenfreiheit ist ohne weitere Arbeiten an der Karosserie möglich. Dadurch wird der Schwerpunkt des Fahrzeuges gesenkt und wir erhalten eine bessere Stabilität. Um einen eventuellen Geländeeinsatz nicht gänzlich unmöglich zu machen, empfehle ich eine hydraulische Anpassung der Fahrzeughöhe.
    3. Verstärkung aller Teile mit einem Keflar-Titan Verbundwerkstoff um eine gewisse Einschlagfestigkeit zu erreichen. Da dies signifikant das Gewicht des Fahrzeuges erhöht, kommt Punkt 2 eine besondere Bedeutung zu. Ziel sollte es sein, den (zufälligen) Beschuss mit NATO 7,62 mm Munition ohne Durchschlag zu überstehen.
    4. Angesichts der zu befürchtenden Zombie-Apokalypse sollten batteriebetriebene Abwehrsysteme eingebaut werden. Möglich wäre beispielsweise ein ausfahrbarer Morgenstern der durch einen Elektromotor auf Kopfhöhe in Rotation versetzt wird. Das System sollte eine Mindestlaufzeit von ca. 15 Minuten besitzen und weitestgehend autark funktionieren.
    5. Zusätzliche Halterungen. Es sollte sich Platz finden für min. 1 G36k Sturmgewehr mit 3 Reservemagazinen. Außerdem braucht jede Mutter nach einhelliger (texanischer) Meinung min. 2 Beretta 92 mit jeweils 2 Reservemagazinen. Von einer festen Verbindung der Bewaffnung mit dem Fahrzeug rate ich ab da bei dieser Konfiguration die Mobilität in Gefahrensituationen nicht mehr gegeben ist.
    6. Elektronische Geräte sind bis auf GPS und Signalgeber zur Lokalisierung verzichtbar. Der Einsatz von Beleuchtungsanlagen ist reizvoll, aufgrund der eingeschränkten Energieversorgung aber nicht sinnvoll. Sollte allerdings der Einsatz eines Verbrennungsmotors in Betracht gezogen werden, so sollte ein Scheinwerfersystem größer als 1000 Watt als Option verbleiben.

    • ChiefJudy schreibt:

      Zu 1.: Unbedingt!
      2.: Ich bin nicht so sehr der “tiefliegender-Sportwagen-Typ” sondern eher von der geländegängigen Anhängerschaft. Von daher denke ich paßt das schon.
      3.: Unbedingt!
      4.: Plus einem Antrieb, der das Ding schnell macht. Zombies sind ja normal eher von der langsamen Sorte…
      5.: Yup. So ähnlich wie hier: http://www.everydaynodaysoff.com/2011/11/01/tactical-baby-strollers/ (schon im ersten Absatz drauf verwiesen)
      6.: Mal sehen, ob wir so ein großes Licht wirklich brauchen. Ich würde vielleicht eher noch ein Nachtsichtgerät vorschlagen…

      ROFL :mrgreen:

  9. Kun schreibt:

    Nett, sehr nett, wäre was für unseren Kleinen. :) Unserer bietet nur Nuklearsprengköpfe :mrgreen:
    BTW: Meine Entdeckung des Tages, ich glaube du mochtest doch Oreos, oder? Dann ist das vielleicht von Interesse für dich. : http://www.milka.de/milka2/page?locale=dede1&PagecRef=616&pid=1832&cid=104 Lecker, extrem lecker! :mrgreen:

  10. Miss Fairytalez schreibt:

    Cooles Teil!
    Wir orientieren uns noch. Haben auch noch lange nicht alles organisiert, Du bist echt schnell ;-)
    Olivenbrot mit Meerettich? Klingt lecker…

    • ChiefJudy schreibt:

      Olivenbrot und Meerrettich IST lecker :D
      Wir haben auch noch lange nicht alles organisiert. Ich bin nur deshalb bei manchen Dingen so schnell, weil man das in München einfach sein MUSS. Hilft alles nichts.
      Dafür werden wir uns mit Kinderzimmermöbeln etc Zeit lassen. Viel mehr als ein Babybay, einen Wickeltisch, und nen Tummytub braucht man in den ersten Wochen an Einrichtung eh nicht. Dem Baby ist’s völlig egal, wie das Kinderzimmer aussieht und ob die Klamotten in Kisten liegen oder im Schrank. Das kommt dann nach und nach. Zumal wir nicht planen können, bevor wir nicht einen annähernden Einzugstermin haben…

      PS.: Zum Wagen: Kommt halt drauf an, worauf man Wert legt. Der Kleinste und Leichteste ist der Mountain Buggy bestimmt nicht, aber wir müssen auch nicht mehr durch enge Hausflure navigieren oder das Ding die Treppen hochtragen. Das erledigt sich ja mit dem Umzug. Und da wir in einem Vorort wohnen werden mit Feldwegen zum Spazierengehen muss er geländegängig sein, und da fallen alle die mit den lächerlich kleinen fipsigen Vorderrädern (Bugaboo, oder wie die meiner Meinung nach für ihre Leistung völlig überteuerten Dinger alle heißen) eh weg. Und Jogging/Inlineskatingtauglich sind die auch nicht. Und der Mountain Buggy eben schon.

      • Miss Fairytalez schreibt:

        Mit den Möbeln schauen wir auch später. Wir werden auch nur das Nötigste für den Anfang besorgen, für mehr ist hier einfach kein Platz und wir haben noch keine neue Bleibe gefunden :-(
        Aber den Kinderwagen (wird noch gebloggt ;-)) den MaxiCosi und die Autohalterung haben wir jetzt *yeah*
        Mit den Kitas schauen wir noch und Hebamme und Krankenhaus haben wir ja auch schon. Unfassbar an was man alles denken muss…

        • ChiefJudy schreibt:

          Dann drück ich mal die Daumen für die Wohnungssuche! Ist wohl erstmal das Wichtigste.

          MaxiCosi werden wir uns, wenn alles so läuft wie geplant, ausleihen. Zumindest den Pebble für die ersten 12 Monate. Danach wird dann der Folgesitz gekauft. Der “hält” ja dann länger.
          Mit der Hebamme treffe ich mich morgen. Mal sehen, ob wir uns vertragen ;)
          Oh ja, auch ohne Umzug ist viel zu organisieren. Und die Zeit rast. Zumindest seit Weihnachten, finde ich.

  11. Mendweg schreibt:

    Ungeheuer was sich da so in den letzten 15 Jahren beim Equipment getan hat! Aber Beleuchtung gibt es für die Geräte noch nicht, oder?

  12. AndiBerlin schreibt:

    Kann man mit dem Ding auch langsam schieben, oder muß man damit rennen? Und wird eine Fliegerbrille für das Baby mitgeliefert, falls es wegen dem Fahrtwind bei zu rasanter Fahrt zu heftig wird?

  13. Vanilla schreibt:

    Auf den ersten Blick dachte ich: “Für ein Baby? Zu sportlich” bei näherem Hinsehen allerdings ziemlich gut, sieht gut aus und scheint für Babys und deine Zwecke ideal, es ist nie zu früh alles geregelt zu haben, später hat man oft keine Zeit mehr für diese Dinge.

  14. Crooks schreibt:

    Hui! Ein 3-Rad. Aber wenn Du damit nicht mehr in Muc unterwegs bist. Ich habe mal einen solchen Wagen beim Einsteigen in die Team kippen sehen.

  15. Pingback: Fitness update. | ChiefJudy's

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s