Paris: Dienstag

  • wenn man wahrhaft magersüchtige Damen sehen will, dann muss man zum Grande Palais gehen, wo heute die Chanel-Show stattfand (daher wahrscheinlich gestern die Promis in den Tuileries, die wir nicht kannten)
  • wir hätten fast das Drehen eines Chanel-Werbespots sabotiert
  • Paris ist trotz nicht fotogenem Wetter toll, die Franzosen freundlich, allerdings scheißen einem dafür schon mal die Tauben auf den Frack:

IMG_1168

  • direkt neben dem Arc de Triomphe gibt es ein Bistro, in dem der MasterChief den besten Cheeseburger ever gegessen hat
  • jeder der 19 Euronen dafür hat sich gelohnt, ich kann es bestätigen
  • der Arc de Triomphe ist beeindruckend, das Hochsteigen anstrengend, aber man muss sich den Burger ja wieder abtrainieren
  • es gibt jetzt ca. 1000 “Paris von oben vom Arc de Triomphe aus gesehen”-Fotos
  • es hat zum Glück da gerade mal nicht genieselt
  • man erreicht mit der Metro wirklich alles sehr schnell, auch wenn sie eigentlich immer gestopft voll ist
  • man kann aber auch zu Fuss gehen (habe ich schonmal erwähnt, dass meine Füße kaputt sind?)
  • es gibt jetzt nochmal ca. 1000 Eiffelturmfotos mehr
  • so zum Beispiel:

IMG_1439

  • es gibt saubere Klos auf dem Eiffelturm (im Arc de Triomphe übrigens auch)
  • das Hochfahren im letzten Abschnitt bis zur Spitze hat mir Herzklopfen verursacht, obwohl ich eigentlich nicht unter Höhenangst leide
  • der Ausblick ist einfach grandios, auch bei schlechtem Wetter, aber wenn es heftigst windet, dann bekomme ich doch Höhenangst, egal, wie hoch das Schutzgitter ist
  • fotografieren muss aber trotzdem sein, und es gibt jetzt nicht nur ca. 1000 Eiffelturmfotos, sondern auch noch ca. 1000 “Paris von oben vom Eiffelturm aus gesehen”-Fotos, geknipst von Frau Chief unter Todesangst, es hat nämlich heftigst gewindet
  • wir werden wahrscheinlich sogar diese Woche abends nochmal hingehen, und vielleicht nochmal hochfahren, für den “by night”-Teil, so beeindruckt uns das Ding
  • ich muss dringend die französischen Wochentage lernen, dann hätte ich gewußt, dass die Galeria Lafayette heute doch schon um 20.00 Uhr schließt und länger als fünf Minuten drin verbringen können
  • da wir aber am Donnerstagabend vielleicht eh nochmal zum Eiffelturm gehen, versuchen wir unser Glück dann nochmal, da hat sie bis um 22.00 Uhr auf
  • das Ding hat die Bezeichnung “Shoppingtempel” wahrlich verdient
  • die Eindrücke erschlagen mich fast, ich weiß gar nicht, wo ich zuerst hingucken soll, egal, wo man geht, immer gibt es was zu sehen, zu fotografieren, und außerdem riecht die ganze Stadt nach Crepes
  • was eine Gemeinheit ist, denn so viel kann man gar nicht essen
  • wenn man noch früher aus dem Bett käme, könnte man noch mehr Gewaltmärsche tätigen besichtigen, aber es ist Urlaub und kein Fitnesstraining, und außerdem die Stadt der Liebe
  • wobei mir einfällt, dass die Betten besser sind, als in Köln
  • und weil es so schön ist, nun nochmal, die ganzen Fotos müssen sich ja auch gelohnt haben:

IMG_1438

Morgen stehen die Catacombes auf dem Program, und abends: Moulin Rouge.

Was bin ich gespannt.

Dieser Beitrag wurde unter life/fun, Pic of the Day, Reisen/traveling abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Paris: Dienstag

  1. Pssst! schreibt:

    du machst mir paris wirklich gerade wieder schmackhaft!!!! *hach*

    ach und das mit den kapotten füßen ist ne temporäre geschichte.

    viel spaß euch noch!:mrgreen:

  2. MiM schreibt:

    Fur das Moulin Rouge bitte das Teleobjektiv einpacken. Danke.

  3. Cybermami schreibt:

    Fein dass euch die Stadt so gefällt. 😀

  4. Windowsbunny schreibt:

    Der Burger sieht ja gut aus – toll jetzt hab ich HUNGER!

  5. Rüdiger schreibt:

    Den besten Burger ever, und den ausgerechnet in Frankreich. Was für eine schöne Laune des Schicksals. Ich glaube mein bestes Burgermenu im Hard-Rock-Cafe San Fransisco gegessen zu haben – es scheint das die äußeren Umstände doch erheblich zum Genuss beitragen. Euch noch richtig viel Spass in Paris. Um die Vorstellung im Moulin Rouge beneide ich Euch ein bißchen heute Abend.

    • chiefjudy schreibt:

      Das kann natürlich auch sein, dass die äußeren Umstände mit eine Rolle spielen. Im Urlaub schmeckt’s doch meistens besser😉

      Das Moulin Rouge war klasse! Mal sehen, ob ich demnächst einen ordntlichen Bericht zustande bringe. Ich bin noch total müde😉

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s