Dilettanten

Da gibt man sein Auto zur Inspektion plus TÜV. Da gibt man für eine Generalüberholung ziemlich genau 2000€ aus. Und ein paar Wochen später läuft einem auf einmal so, aus heiterem Himmel, Benzin aus dem Tank. Vor der Garage nach dem Einkaufen. Und zwar nicht so ein bißchen – nein so, daß es ein wahrer Springbrunnen ist. Und die Garage jetzt fünf Wochen wie eine Tankstelle riechen wird. Und der Tank gurgelte und zischte beim Öffnen des Tankdeckels, als wäre geschüttelte Kohlensäure drin. Der herbeigerufenen ADAC (ich bin ja so froh, daß ich Mitglied bin, nicht nur, weil man das auch in USA nutzen kann) hat auch bald entdeckt, dass zwei Leitungen vertauscht wurden. Und zwar die Rücklauf- und die Entlüfterleitung. Deswegen gab es einen Unterdruck im Tank, der sich daher zusammengezogen hat, und PLOPP – das Benzin sprudelt irgendwann raus. Ganz große Klasse. Ich möchte gar nicht wissen, für wieviele Euronen wir jetzt Benzin auf dem Garagenboden haben. Wir werden – auch auf Anraten meines Schwagers, der Automechaniker ist – auf einem neuen Tank bestehen. Und zwar auf Kosten der Werkstatt. Und wenn die Zicken machen, dann ziehen wir das vor Gericht durch.

Eine Riesensauerei, im wahrsten Sinne des Wortes.

Dieser Beitrag wurde unter Terror abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Dilettanten

  1. Lauffrau schreibt:

    Was für eine Scheiße. Da würde ich auch Rabbatz machen!!!

  2. gedankenfest schreibt:

    Oje, wie ärgerlich.

    Erfolgt die Arbeit der Werkstatt nicht auf Garantie? Es ist ja eindeutig ihr Fehler gewesen. Ich drück die Daumen, dass ihr das Gericht nicht braucht!

    • ChiefJudy schreibt:

      Ich denke schon, dass da Garantie drauf ist. Ja, ohne Gericht wär mir auch lieber. So gerne streite ich nun auch wieder nicht, auch wenn es manchmal einen anderen Eindruck macht😉

  3. vanilleblau schreibt:

    Immerhin gut zu wissen, dass nicht nur wir im Bananenstaat solche Spezialisten haben. Zeig´s denen, was richtiger Zoff ist🙂

  4. Mendweg schreibt:

    Hallo? Ist ärgerlich, klar. Aber Fehler gibt es nun mal wo Menschen arbeiten, machen wir doch auch mal ab und zu, oder? Warten Sie doch erst mal die Reaktion der Werkstatt ab!
    Wenn die sich a….schig verhalten kann man immer noch draufklopfen😉
    Und Benzingeruch hat bei den aktuellen Preisen was echt mondänes. Vielleicht setzen Sie ja einen Modetrend? :mrgreen:

    • ChiefJudy schreibt:

      Im Prinzip haben Sie ja Recht. Nur: Mit Autowerkstätten hab ich’s so gar nicht. Da hat man einmal zu oft versucht, mich übers Ohr zu hauen. Vielleicht auch, weil ich ’ne Frau bin, da versuchen die es ja immer sehr gerne, aber egal. Ich traue denen jedenfalls alles zu. Aber klar, wir gucken natürlich erst, wie die reagieren. Wenn das okay geht, dann bekommen sie natürlich keinen Ärger. Wieso auch?
      Sollte ich vielleicht die Gunst der Stunde nutzen, und ein Benzin-Parfüm aus den Resten am Boden kreieren?! :mrgreen:

    • MasterChief schreibt:

      Für Fehler habe ich grundsätzlich nur bis zu einem gewissen Grad Verständnis. Zwei farbkodierte (!) Leitungen in einem so sensiblen Bereich wie einem Automotor zu vertauschen, fällt für mich unter „unentschuldbare Schlamperei“. Wir hatten ja Glück, dass der Punkt, an dem das Benzin fröhlich zu sprudeln begann, just in unserer Einfahrt erreicht war – und nicht z.B. ein paar Tage vorher auf der Autobahn beim Weg zum österlichen Familientreff…

      • mendweg schreibt:

        Wie gesagt – ich verstehe den Groll ja. Und als Inschenidingsbums hab ich auch brutal was gegen technischen Pfusch, zumal dass auch hätte ganz anders ausgehen können, wenn während der Fahrt feiner Sprittnebel auf den Auspuff gespritzt wäre. Aber die Wut bringt nix. You remember the old Klingon saying?

        bortaS bIr jablu’DI‘ reH QaQqu‘ nay‘
        😉

        • Andreas schreibt:

          Jau, ölige, fettige Flüssigkeiten auf heißen Teilen sind witzig auf der Bahn. Mir ist mal 200 Kilometer nachdem eine Achsmanschette getauscht wurde, die auf der anderen Seite der Welle befindliche Manschette bei ca. 180 auf der Autobahn geplatzt und hat die Schmierstoffe auf dem Krümmer verteilt. Da hatte ich doch ein wenig Herzklopfen🙂 Glücklicherweise konnte ich damit noch sinnig zum Ziel fahren.

          Mit dem dermaleinst nicht angeschlossenen Ölschlauch zum Turbolader bin ich nur von der Werkstatt 2 Kilometer nach Hause gefahren und habe am nächsten Morgen die schwarze Lache im Carport entdeckt. Das wäre nicht so lustig gewesen, wenn ich damit auf die Bahn gefahren wäre.

          Ich gehe trotzdem noch in die Werkstatt, weil – es wurde hier schon geschrieben – Menschen einfach Fehler passieren. Trotzdem war ich in beiden Fällen auch nicht begeistert – klar!😉

          • ChiefJudy schreibt:

            Da hattest Du ja auch ziemlich viel Glück! Manchmal will man gar nicht überlegen, was alles passieren kann, gerade auf der Autobahn. Dennoch will ich das Auto nicht missen.

            Klar gehen wir weiterhin in die Werkstatt. Bleibt einem ja nichts anderes übrig, selber kennen wir uns ja nicht aus. Und der Schwager ist leider in den USA, also zu weit weg.
            Wobei – in meinem alten Opelmotor habe ich tatsächlich am Ende selbst rumgeschraubt, als Marder die Zündkabel ruiniert hatten. Der war auch noch nicht verkapselt. Und ich war tatsächlich damals erfolgreich 😉

            • Andreas schreibt:

              Jau, früher da konnte man noch selber ran! An meinem Uno habe ich die Antriebswelle auch noch selbst getauscht und am Fiesta der Freundin die Stoßdämpfer gewechselt. Bremsen oder Ventildeckeldichtung am Punto mache ich heute auch noch … aber den Volvo packe ich nicht an.

        • ChiefJudy schreibt:

          @Mendweg: Die Klingonen eh die Schlausten 😉

          Yup, wir hatten mit dem Zeitpunkt echt Glück im Unglück!

  5. Miss Fairytalez schreibt:

    Das ist ja eine Unverschämtheit von der Werkstatt. Wobei mir selbst schon aufgefallen ist, dass bei meinem Auto meist nach dem Werkstattbesuch bzw. Inspektion mehr kaputt ist als vorher. Einmal hatten die sogar mein drittes Bremslicht abgerissen. Ist mir zum Glück auf dem Weg vom Hof aufgefallen. Ich hoffe, dass die das ohne Scherereien umsonst reparieren und Ihr einen neuen Tank bekommt.

    • ChiefJudy schreibt:

      „Wobei mir selbst schon aufgefallen ist, dass bei meinem Auto meist nach dem Werkstattbesuch bzw. Inspektion mehr kaputt ist als vorher. “

      Den Eindruck habe ich manchmal allerdings auch.

  6. Anna schreibt:

    Na aber hallo, klar muss da die Werkstatt für aufkommen. Ich drücke die Daumen, dass es auch ohne Gericht geht.

  7. Anna schreibt:

    Nachtrag: beim Auto meines Liebsten hat die Werkstatt auch kürzlich was verbockt, und sind ohne Zicken für die Behebung des Schadens aufgekommen. Das war allerdings auch keine so große Sache wie ein beschädigter Tank.

  8. crooks schreibt:

    Oh je! Da hattet ihr nochmal Glück im Unglück! Gut dass da nichts schlimmeres passiert ist!

    Aber wie schon diverse Vorredner sagten: Wo gehobelt wird fallen Späne, auch wenn es ein dilettantischer Fehler war.

    Ich glaube kaum, dass die Werkstatt sich hier quer stellt.

    Berichte doch mal.
    Ärgerlich ist es trotzdem!

  9. Herr MiM schreibt:

    Ich erinnere mich, dass bei meinem ersten Auto, nach der Reparatur vergessen hatte, die Lichtmaschine wieder richtig festzuschrauben und diese nach knapp 2 Kilometern dann beinahe aus dem Motorraum damals hinaus gefallen war.

    Wahnsinn, was man so mit solchen Läden erlebt. War eine Fachwerkstadt von VW.

  10. Bone schreibt:

    Sehr ärgerlich das ganze. Aber was gibt es schöneres als den Geruch von Benzin?

  11. Spanksen schreibt:

    Naja, Gott sei Dank hat eure Hochzeit nicht so viel gekostet😉 (Duck und weg)

  12. ednong schreibt:

    Ach ja, Werkstätten. Eine Fachwerkstatt hat es bei mir geschafft, meinen Motor zu ruinieren. Allerdings konnte ich das damals nicht nachweisen. Und die Werkstatt ging kurz darauf in die Insolvenz.😦

    Vergessen Sie nicht, Ihren (alten) Tank zu markieren. Und bedeutet diese Vertauschung der Leitungen, Ihr Motor hat über den Entlüftungsausgang den Sprit bezogen? Alle Achtung, da hat die Pumpe ja wahrscheinlich Höchstleistungen vollbracht. Ich hoffe, die hat nicht auch noch einen Knacks weg.

  13. Pingback: Auto-Update | ChiefJudy's

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s