Handwerker…

Nein, heute geht’s ausnahmsweise mal nicht um das neue Haus, sondern um die alte Wohnung. Bessergesagt um den Boiler im Badezimmer. Der wird alle zwei Jahre entkalkt. Verpassen kann man den Termin nicht, man wird vom Hausmeister dran erninnert und muß zum angegebenem Datum zuhause sein. Ich war eh daheim – zum Glück. Denn die Action hat sich, naja, etwas hingezogen.

Handwerker nach Öffnen des Boilers: „Der ist aber dreckig und verkalkt.“

Ich so: „Ja und? Was kann ich dafür? Ich mache nichts damit außer heißes Wasser. Und dazu ist das Ding schließlich da.“

Handwerker: Brummelbrummel… „Der ist aber niemals vor zwei Jahren entkalkt worden.“

Ich so: „Doch. Verpassen kann man den Termin ja nicht, man wird ja dran erinnert.“

Handwerker: „Aber so dreckig…waren Sie damals vielleicht im Urlaub…blahblahblah“

So ging das eine zeitlang hin und her, und schließlich meinte der gute Mann doch ernsthaft: „Sie dürfen ihn halt nicht sooft benutzen!“

Okay. Wie genau kann man einen Warmwasserboiler schonen, bzw nicht benutzen? Alle zwei Tage kalt duschen/waschen etc? Oder wie genau muß ich mir das vorstellen? Anyone?

Pfffffffffffffffffff…………

(Daß dann das Austauschteil defekt war, und er nochmal alles aus und wieder einbauen mußte, hat er mir wenigstens nicht angekreidet. Sehr zuvorkommend.)

Dieser Beitrag wurde unter Insanity, life/fun, Terror abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Handwerker…

  1. Daywalker schreibt:

    Mit einem Wort Handwerker – ich sehe heute im Café des Einkaufszentrum immer die Handwerker ihre Kunden vertrösten, weil sie so beschäftigt seien – mit Café trinken – diesen Handwerkern habe ich damals schon nicht geglaubt – zu recht …

    • ChiefJudy schreibt:

      Ich will das eigentlich alles gar nicht so genau wissen, sonst rege ich mich nur noch mehr auf. Bisher ging bei unserem Haus ja alles gut, aber ich will’s nicht verschreien. Eine Freundin, die auch letztes Jahr gebaut haben, hat heute noch Ärger mit ein paar von den Kerlen… Aaaahhhhh…

  2. vanilleblau schreibt:

    „Sie dürfen ihn halt nicht sooft benutzen!“ ***gröööööhl***

  3. brokenspirits schreibt:

    Das ist doch ganz einfach: ne Milip*re vornedran anschließen, dann wird das Wasser vor dem Erhitzen entkalkt. Oder aus dem Krankenhaus ’ne Dest.-Wasser-Leitung legen. Dann sparste die Filterkosten.
    Ist btw. auch besser für die Haut😛

  4. Lauffrau schreibt:

    ROFL…“Nicht so oft benutzen…“

    Genau…geh doch gefälligst ungewaschen zur Arbeit ^^

    Oh Mann, das ist wirklich die Härte!

  5. Miss Fairytalez schreibt:

    Sowas kenne ich. Mir hat mal ein Handwerker gesagt: „Klar ist der Herd kaputt. Frauen putzen den immer viel zu viel…“ ja nee, is klar…
    Der Kerl flog hochkant raus.

  6. Ey Lou schreibt:

    Erstaunlich, der Typ, der für den Gasboiler zu mir kommt, ist immer total nett. Sogar letzten Monat, wo er erst wie angekündigt um 8 Uhr kommen musste und dann noch mal um 11, weil ich um 8 noch mit Ohrstöpseln geschlafen hatte. (Naja. Er war nicht ganz so fröhlich wie sonst.)

    Aber ich traue dem Frieden nicht. Eines Tages gibt’s wegen unsachgemäßer Wartung ’ne Gasexplosion in meiner Küche, das is eh so klar…

  7. Ralf schreibt:

    Was fällt dir aber auch ein den Boiler zu benutzen und dann auch noch warm duschen wo kommen wir denn dahin🙂

  8. Frau Eiskalt schreibt:

    Duscht ihr etwa zu Hause???😀 …der Mann meiner Cousine ist z.B. morgens mit dem Fahrrad immer zum Dresdener Flughafen geradelt, um dort schön ausführlich auf Toilette zu gehen & zu duschen, um Wasser zu sparen. Ich wäre ja viel zu faul🙂 – aber sowas scheint nicht selten zu sein. Ich kenne auch noch jemanden, der dreimal wöchentlich im Schwimmbad duschen geht. Aber der wiederum benutzt auch Toilettenspray als Deo. O-Ton auf unser entsetztes Gesicht: „Hä? Wieso, DAS riecht doch so gut.“ Was kenne ich eigentlich für Leute? oO.

    Ich vermute, die Handwerker haben insgeheim oft irgendein Problem mit Frauen bei den altklugen, völlig sinnfreien Ratschlägen (Dünnschiss), die sie regelmäßig ablassen. Mir hat der letzte gesagt, ich sollte das Haarspray doch bitte nicht im Bad benutzen, da das die Lüftung irgendwann verklebt😉 Tadaaa…und da kommt er ins Spiel, er muss die nämlich zweimal jährlich reinigen ^^

    • ChiefJudy schreibt:

      ROFLMAO ! Das sind ja wirklich geile Leute… Ich glaube, der Weg zum Münchner Flughafen raus wäre mir dann doch etwas zu umständlich. Das würde dann die Spritkosten reinreißen. Und mit dem Rad ist’s zu weit… :mrgreen:

      Ich glaube, das mit den Handwerkern und Frauen stimmt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß der beim MasterChief auch so nen Blödsinn geredet hätte…😉

  9. DeserTStorM schreibt:

    Na Wasser im Topf auf dem Herd heiß machen und damit waschen?

    Tz die Lösung ist doch so einfach😀

  10. HerrK schreibt:

    Man müsste den Kalkabsetzungsgrad in Abhängigkeit von der Temperatur und Durchflussgeschwindigkeit errechnen können, vielleicht ließe sich dann was machen?

    Oder einfach nur nicken & lächeln…das mache ich immer! ;D

    • ChiefJudy schreibt:

      Ich glaube, mittlerweile lohnt sich dieser Aufwand nicht mehr, wir wohnen ja sowieso nicht mehr all zu lange hier…

      Das mit dem Nicken und Lächeln muß ich noch etwas üben😉

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s