Puh.

Kann ein Baby schon mit 12 Wochen zahnen? Kann es schon “Machtkämpfe” ausfechten? Oder haben wir nur einen sehr energischen (aber trotzdem obersüßen ♥♥ ) kleinen BabyChief ( was mich nicht wundern würde )? Wenn er gut drauf ist, brabbelt er vor sich hin und spielt unter seinem Spielebogen, dass es eine wahre Freude ist. Wenn er nicht gut drauf ist, dann kann er die ganze Nachbarschaft zusammenbrüllen. Woher er das wohl hat…😆 ?

Und kann man auch nach 12 Wochen noch verspätete postpartale Depressionen bekommen? Irgendwie fühle ich mich gerade komisch.

Und außerdem:

IMG_7746

Ein ganzer Sack voll von schon zu kleinen Babysachen. Die Zeit rast so dermaßen…!

Dieser Beitrag wurde unter BabyChief, Insanity, life/fun, Pic of the Day abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Puh.

  1. Wortman schreibt:

    Warum soll ein Baby mit knapp 3 monaten noch ncht zahnen? Sind ja nicht alle gleich.😉

  2. pueppi schreibt:

    Das komisch fühlen hatte ich auch – manchmal jetzt noch. Das ist wohl mehr Alltags“müdigkeit“. Dir fehlt bestimmt das richtige rauskommen, oder? Oder halt mal allein sein – was für sich machen können. Zumindest ist das bei mir so.

  3. Pumucklchen schreibt:

    Ich schließ‘ mich da der Püppi an denn mir geht es genauso wie dir. Irgendwie ist alles zu viel & ich denke das das bei mir daher kommt, da ich 24/7 mit dem Baby zu tun hab.

  4. L'abeille schreibt:

    Zahnen oder Drei-Monats-Koliken… ich glaube mich zu entsinnen, dass der Junior damals zu der Zeit auch sehr … ähm… betreuungsintensiv war. Nicht minder betreuungsintensiv war der dazugehörige Mann, weil der bei Babys Heulen ja immer mit dem Schlimmsten rechnet. Wäre der Junior nicht so ein – siehe oben – obersüßes ♥♥-ilein gewesen wäre, hätten uns unsere Nachbarn (sehr hellhörig hier!) mit Mistgabeln aus der Stadt gejagt.:mrgreen:

    Kopf hoch. Und das „komisch fühlen“… hm… vielleicht ne Melange aus allem (zu viel hiervon, zu wenig davon) und dann noch die Hormone… das kann einen schon mal aus dem Gleichgewicht bringen, denke ich.

    • ChiefJudy schreibt:

      Das beruhigt mich. Der BabyChief ist eigentlich trotzdem immernoch ein Vorzeigebaby. Wenn’s Action gibt (Auto, Kinderwagen, etc.) dann schläft er perfekt. Aber zuhause ist er momentan wie Du schreibst eher, nunja… betreuungsintensiv. Zum Glück haben wir hier keine direkt angrenzenden Nachbarn😆

      Danke, wahrscheinlich kommt momentan eben ziemlich viel zusammen.

      • L'abeille schreibt:

        Das kommt mir bekannt vor. Drinnen gab’s markerschütterndes Gebrüll und sobald der kleine Wutbolzen im Kinderwagen oder im Auto saß… himmlische Ruhe. Man durfte halt nur nie anhalten…😛

        Aber ernsthaft: Ich habe zwei wirklich stressige Erziehungsphasen in Erinnerung: Zum einen die um den 3. Monat und dann die Trotzphase. Wenn du diese beiden Phasen überstehst [was du natürlich tust, auch wenn sich momentan anders anfühlen mag🙂 ], dann schreckt dich nichts mehr.😉

        Und über die Pubertät reden wir dann zu gegebenem Anlass…😎

        • ChiefJudy schreibt:

          Hört sich auch sehr beruhigend an, auch wenn ich der Trotzphase nicht wirklich begeistert entgegen sehe… Aber klar schaffen wir das! 😉
          Pubertät… okay, daran will ich jetzt noch gar nicht denken😆

  5. Lisette schreibt:

    Den Post hätte ich vor einem Monat schreiben können.

  6. Lisette schreibt:

    Huch, da ist mein Kommentar zu früh abgezischt. Jedenfalls hat sich das mit dem Zahnen und der Depression für mich als nicht wahr rausgestellt und das hoffe ich für Euch auch! Bei mir hing das Komisch-Fühlen bestimmt irgendwie auch mit dem wachsenden Berg an zu kleinen Klamotten zusammen…

    • ChiefJudy schreibt:

      „Bei mir hing das Komisch-Fühlen bestimmt irgendwie auch mit dem wachsenden Berg an zu kleinen Klamotten zusammen…“

      Möglicherweise hat das tatsächlich auch damit zu tun…

  7. Vielleicht rücken sich auch die Zähne im Kiefer zurecht? Hatten wir hier bis mitte letzter Woche.
    Ich drück dich mal!!!

  8. Mendweg schreibt:

    „Die Zeit rast so dermaßen…!“
    Jo, gerade noch zusammen mit der Brio-Eisenbahn gespielt und ganz plötzlich steht ein Kerl mit Schuhgröße 43 neben einem im Bad und versucht sich zu rasieren…

  9. Kun schreibt:

    Ohh du wirst noch staunen, was sich da noch an Wäschebergen ansammeln wird, zumindest im ersten Jahr. Glücklicherweise bremst sich das ganze im zweiten Lebensjahr etwas ab. Aber man achtet da mit der Zeit nicht mehr so drauf.🙂

  10. Crooks schreibt:

    Es gibt sogar Kinder die mit Zahn zur Welt kommen, wenn auch selten.
    Depressive Stimmungen gibt es bei mir heute noch manchmal, liegt aber mindestens bei mir aber daran, dass die Süße sich seit dem Kreißsaal permanent abnabelt;-)

    Kopf hoch und weiter machen, Hase;-)

  11. Anja schreibt:

    Das „Komisch-Fuehlen“ kommt leider immer mal wieder in Wellen. Ich erinnere mich beispielsweise noch sehr gut an den ersten Schultag meines Grossen *schief*. Bei den anderen beiden Kindern war es genauso *nochMehrSchnief* – man haertet da ganz und gar nicht ab…

    Es gibt Tage, die ziehen sich wie Gummi und man/frau zaehlt die Stunden, bis die Kindlein endlich ins Bett verfrachtet werden koennen. Im Rueckblick ist die Zeit in Wirklichkeit gerast. Meine Tochter hat heute ihre erste HPV-Impfung bekommen. Ich darf gar nicht weiter drueber nachdenken, wieso es diese Impfung gibt und wogegen sie wirkt… *seufz*

  12. Miss Fairytalez schreibt:

    Hihi, das kommt mir alles sehr bekannt vor🙂. Gut, dass es offenbar auch anderen so geht mit Stimmungsschwankungen, Zähnen, zu kleinen Klamotten etc. Freu dich auf die Zeit wenn Du Dir vor lauter Karottenflecken wünschst, nur orange Dinge gekauft zu haben😉.

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s