13 Wochen…

… ist der BabyChief jetzt alt, und ich bin endlich zu einem Rückbildungskurs angemeldet. Und vielleicht geht ja demnächst auch Babyschwimmen mit ein paar Ladies aus meinem Geburtsvorbereitungskurs zusammen. Und ich komme endlich mal wieder unter Leute! Okay, gut, Handwerker sind eigentlich auch Leute, aber die kann ich demnächst echt nicht mehr sehen (sorry, falls hier Handwerker mitlesen, aber es reicht halt langsam dann doch mal…).

Ich fühle mich immernoch komisch, aber vielleicht wird das dann ab nächster Woche ja etwas besser. Ansonsten muß ich meinen Gyn drauf ansprechen.

Aber der BabyChief…hach ♥♥♥ Allerdings – die Zeit rast so sehr! Er hat schon extrem lange Ärmchen und Beinchen gekriegt und ist sowieso gewachsen, dass man kaum glaubt, dass er mal so klein war. Und seine Stimme erprobt er jetzt auch schon mit anderen Tönen als nur Schreien. Wirklich Babbeln kann man’s zwar noch nicht nennen, aber man merkt, dass er etwas mitteilen will😉 . Er kann sich zwar immernoch nicht auf den Bauch drehen, obwohl er’s seit 5 Wochen versucht, aber er ist nah dran. Manchmal würde ich ihn am liebsten auffressen, so süß ist er (jaja, ich weiß, wenn er dann in der Pubertät ist werde ich mir wünschen, ich hätte das mal rechtzeitig getan😆 ).

Ansonsten: Die Küche steht. Fast. Mehr sag ich dazu nicht…

Dieser Beitrag wurde unter BabyChief, Insanity, life/fun abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu 13 Wochen…

  1. Du kommst nicht unter Leute – du kommst unter Mütter!!! Das ist was ganz anderes, aber auch was ganz tolles…;-)

  2. L'abeille schreibt:

    Oha… dich hat’s ja wirklich voll erwischt. Du ziehst die Ladies aus dem Geburtsvorbereitungskurs den Handwerkern vor?!😯 Wenn du jetzt auch noch die Xbox gegen Stricknadeln tauscht und dem BabyChief Klamotten strickst, dann….dann… rutschst du in meine Blogroll in die Familienrubrik.😛

    *flüster* Mütter sind doch keine „normalen“ erwachsenen Menschen.😎 [Aber ich versteh total gut was du meinst mit dem „endlich mal wieder unter Leute kommen“.😉 ]

    • ChiefJudy schreibt:

      Normalerweise würde ich die Handwerker vorziehen, aber da hatte ich jetzt so die volle Dröhnung… Mal sehen, wie’s mit den Müttern so wird. Vielleicht dreht sich’s ja dann wieder um😉
      Nein, Stricknadeln kommen hier nicht ins Haus, keine Sorge😛

  3. Nancy schreibt:

    In den ersten Wochen wachsen sie so schnell dass man zusehen kann😀

  4. lamelanie schreibt:

    Ich drücke dir die Daumen, dass du nicht an Mütter gerätst, die ihr Baby für das tollste, schönste und klügste halten. Und auch nicht an jene, die anderen Permanent ihre Meinung in Punkto Erziehung aufs Auge drücken wollen. Da dreht man echt ab.😀

  5. Kun schreibt:

    Hachja, die Kleinen wachsen so schnell, geniesse ganz bewusst die Zeit.🙂 BtW: Unser Kleiner hat ganz bewusst das popeln für sich entdeckt, und die Ausbeute will er immer seiner Mama schenken, wovon diese natürlich „begeistert“ ist.:mrgreen::mrgreen:

  6. ednong schreibt:

    Hm,
    ich fang mal von hinten an: „Die Küche steht. Fast“ – das klingt irgendwie nicht so wie „am 24. ist die Küche komplett aufgebaut und fertig.“. Ich mein, es ist zwar nur ein marginaler Unterschied, also wirklich nur winzig. Aber was um Himmels willen funktioniert denn noch immer nicht an dieser Küche?

    Und sie sollten sich obiges Zitat ausdrucken, damit sie sich in der Pubertät des kleinen Rackers noch daran erinnern. Ich mein, bei Müttern ist ja mit Demenz zu rechnen und so. Oder so.

  7. AndiBerlin schreibt:

    Im Idealfall erziehst Du die Mütter nach Deinen Vorstellungen.

  8. ladycrooks schreibt:

    Was hast Du gegen Mütter? Du bist doch auch eine;-)

    Lustig, jede Mutter will nichts mit anderen zu tun haben.

    Ja, ich sehe es ein, es gibt so ein paar Exemplare, die sich als Übermütter fühlen, aber das sind wenige und es wie mit allem. Die Extreme fallen auf die Normalen werden damit über einen Kamm geschoren:
    Die wenigsten Muslime sind gewaltbereite Fundamentalisten, die wenigsten Deutschen Nazis und die wenigsten Italiener gehören der Maffia an…

    Also locker bleiben…😉

    • ChiefJudy schreibt:

      „Lustig, jede Mutter will nichts mit anderen zu tun haben. “
      Das habe ich nie behauptet. Vielleicht laufen einem ja in diversen Kursen überdurchschnittlich viele „Übermütter“ über den Weg… Ich weiß es nicht, werde es aber herausfinden😉 .
      Die zwei Mütter in unserer Straße sind allerdings beide irgendwie… nunja…komisch. Das ist leider nicht von der Hand zu weisen.

      • ladycrooks schreibt:

        Klar, das passiert.

        Man muss sich einfach darüber im Klaren sein, fast jede Frau kann Mutter werden, egal welche Lebenseinstellung sie hat. Im Berufsleben ist das etwas anderes. Du wirst kaum einen Ökofreak als Mitarbeiter einer Chemiefabrik antreffen, genau so wenig wie du einen Technikfreak als Erzieher in einer Kinderkrippe antreffen wirst.

        Im Job gibt es eine gewisse Vorsortierung auf was für Typen du triffst, da ist die Trefferquote auf Menschen Deines Interesses zu treffen einfach von Haus aus größer…

        Aber es gibt sie, die netten Mütter, mit denen man sich anfreunden kann…

        Also: no panik;-)

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s