Zähneputzen.

Der BabyChief hat sechs Zähne. Die vier oberen Schneidezähne und die zwei unteren Schneidezähne.

Das Putzen ist ein echtes Drama. Ich hab schon alles Mögliche versucht, verschiedene Zahnbürsten, verschiedene Pasten, ganz ohne Pasta etcetcetc aber, oh well. Ich muß ihn praktisch in den Schwitzkasten nehmen und ihm gewaltsam den Mund aufstemmen. Und dann gehen vielleicht ein- zwei Wischer pro Zahnreihe, wenn überhaupt – und das war’s. Der Kerl brüllt und wehrt sich mit Händen und Füßen, als gehe es ihm ans Leben.

Ich hab mal auf einer Kinderzahnarztseite im Inet nachgelesen. 10 Sekunden pro Zahn, sagen die. Das gehe „ganz leicht, mit Spaß, denn Kinder machen ja alles den Eltern nach“, sagen die. Und jeden Tag mindestens zweimal, sagen die.

HAHA!

Die sollen verdammt noch mal herkommen, und mir das an MEINEM Sohn vormachen, my ass! No effing chance!

Ich mute ihm das einmal am Tag zu, mehr geht wirklich nicht, sorry, aber ich werde nicht mein Kind öfters dermaßen vergewaltigen. Und wirklichen Putzerfolg hab ich damit ja wiegesagt auch nicht. Tja.

Ich werd mal den Kinderarzt nächsten Montag drauf ansprechen.

Und wenn irgendwer nützliche Tipps hat, bitte immer her damit. Danke.

Dieser Beitrag wurde unter Babybauch, Insanity, Terror abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Zähneputzen.

  1. Ori On schreibt:

    vielleicht mal mit so nem fingerlingdingsbums versuchen? sieht eher aus wie ein stück waschlappen zum auf den finger stülpen, soll wohl ganz gut klappen (musste ich selbst aber nie testen)
    was bei uns ganz super klappt: vorm spiegel putzen! also wenn er sich selbst dabei sieht. er findet spiegel(bilder) im moment eh total spannend und dann noch zähne putzen, super🙂

    • Ja, ich mache das mit Motti auch immer vor dem Spiegel. Kind aufn Arm und dann brabbelt sie auch schon fröhlich mit dem Spiegelbaby.

      • ChiefJudy schreibt:

        @Ori: Fingerling geht auch nicht. Das war das Erste, was ich versucht habe.

        @Ori & Kat: Vor dem Spiegel? Auf dem Arm?! … Also, wenn er sich da nur halb so anstellt, fällt er mir ganz einfach runter. Der windet sich wie ein Aal, und ist außerdem schon verdammt schwer. Und ihn dann nur mit einem Arm halten? Und dann noch Putzkoordination? Ich zweifle, dass das was wird. Aber ich werde es natürlich versuchen. Danke😉

      • ChiefJudy schreibt:

        Auf dem Arm vor dem Spiegel: Nun getestet. Vergeßt es. Keine Chance. Ich geb auf. Muss eben einmal am Tag zwei Sekunden reichen.

        • Ori On schreibt:

          hm, schade…
          was bei uns auch ne zeit lang geklappt hat: ich hatte so ein lernset von nuk gekauft, das war aber völlig ungeeignet, weil so starre gummiborsten, sah eher aus wie hundespielzeug ^^
          auf jeden fall hab ich ihm das in die hand gedrückt und er hat es in den mund gestopft und ich konnte schnell putzen. das war so das 4-zahn-stadium. jetzt sind wir bei 12 und das mit dem spiegel ist jetzt unseres ^^
          ach ja, wenn ich fertig war bei ihm, hab ich ihm auch immer die bürste kurz slbst gegeben, das fand er witzig.🙂

  2. Zaubermann schreibt:

    Die Frau des Schwagers hat das mit so einer Zahnputz-App hingebogen bekommen, die nebenher aufm iPad läuft.
    Irgendein Kater Tom oder so ähnlich. Das Kind schaut seither begeistert zu wie diese Katze sich die Zähne putzt und hält still^^.

  3. Mutter aus Liebe schreibt:

    Wenn meine Kleine nicht so richtig will, gebe ich ihr die Zahnbürste eine Zeit lang zum Spielen in die Hand und dann versuche ich das Zepter zu übernehmen und ihr die Zähne zu putzen. Meistens klappt’s…😉
    Viel Geduld wünsche ich jedenfalls!

  4. Pingback: Happy Birthday Mr. BabyChief! | ChiefJudy's

  5. Miss Fairytalez schreibt:

    Das wird bestimmt irgendwann klappen, vielleicht tut es ja auch weh wenn da noch Zähne wachsen und so. Unsere Maus „putzt“ am liebsten selbst und wir wechseln uns dann ab. Manchmal kriegt sie die Bürste, dann nehme ich sie wieder. Sie mag es so gern sich im Spiegel zuzuschauen. Und besonders gern mag sie das ausspucken hinterher (wobei sie vorher meist das Wasser runterschluckt). Manchmal schleckt sie auch nur die Zahnpasta von der Bürste. Aber Hauptsache sie hat Spaß dran🙂. Vielleicht gewöhnt sich der Babychief ja noch dran!

    • ChiefJudy schreibt:

      Ich hoffe es🙄 Er tut mir halt immer so leid, weil er sich aufführt, als ginge es ihm ans Leben… Ja, vielleicht tut es ja wirklich weh. Dennoch muss ich ihm die Zähne wenigstens einmal täglich putzen. Hat auch der Arzt bei der U6 gesagt.
      Ausspucken macht er gar nicht, und ich habe auch keine Ahnung, wie ich ihm das beibringen soll. Er mag generell nichts, was mit Berührung des Gesichts zu tun hat. Auch Gesicht waschen an sich ist immer so ne Sache bei ihm. Nunja. We’ll see. Er ist mir zumindest zum Glück nie lange sauer, trotz Putzzwang.

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s