Urlaubsimpressionen.

Der MasterChief hatte zwei Wochen Urlaub. YAY! Da wir in und ums Haus ein paar Dinge erledigen wollten und außerdem jetzt dann doch auch mal auf die Kohle gucken müssen, sind wir nicht weggeflogen/-fahren. Aber was soll ich sagen? Es war trotzdem eine klasse Zeit! Gut – wir leben ja auch in einer Region, in der andere Urlaub machen Zwinkerndes Smiley . Und das Wetter hat auch grandios mitgespielt.

Ich habe Fotos gemacht, nicht all zu viele, aber ein paar Eindrücke gibt’s schon.

Ausflug zum Tegernsee:

IMG_2034

Den Kinderwagen zum Hotel hoch zu schieben war eine kleine Kraftanstrengung, aber für den Ausblick von der Terrasse (und die Fitness) hat sich’s gelohnt:

IMG_2210

Am nächsten Tag dann ging’s in den Englischen Garten. Und unter der Woche hat man auch im Seehaus durchaus Plätze am See bekommen:

IMG_2067

Wir waren – natürlich – mit den Inlineskates unterwegs, ein Hoch nochmals auf unseren Racing-Sportkinderwagen. Damit geht nicht nur das Joggen wunderbar. Und der BabyChief liebt das. Je schneller, desto besser.

Die Sandkistenbauversuche habe ich ja schon abgebildet, mittlerweile ist es fertig und alles passt.

Das selbe gilt für unser Nerdprojekt . Eigentlich sollte das Ding in den Keller, aber dafür ist es leider zu hoch. Nun ist es im Moment in der Garage zwischengelagert und wird wohl irgendwann noch vor  Herbst/Winter entsorgt werden. Immerhin hatten wir einen Riesenspaß beim Aufbauen. Und beim Beobachten der Blicke der Nachbarn. Wobei unsere direkten Nachbarn uns ja mittlerweile kennen und wissen, wie verrückt wir sind. Aber die Blicke einer am nächsten Morgen vorbeigehenden Mutti mit Kleinkind – unbezahlbar. Göttlich!

Mittlerweile mag auch der BabyChief den Garten, nachdem er eine Zeit lang gar nicht begeistert davon war und auf dem Bauch liegend alle Viere von sich gestreckt hat, um ja nur nicht das Gras zu berühren, wenn man ihn reingelegt hat. Das sah auch herrlich aus, wie so ein kleiner Flieger nach der Bruchlandung. Aber jetzt relaxt er wirklich:

IMG_4140

Wir haben übrigens mittlerweile auch Fische im Teich. Ursprünglich drei, aber einer hat aus uns unerfindlichen Gründen bald das Zeitliche gesegnet. Den anderen beiden geht’s unverändert gut, von daher glaube ich nicht, dass wir was falsch gemacht haben.

Im Hirschgarten waren wir auch, und dem Beberich hat es nicht mehr gereicht, nur im Kinderwagen zu stehen. Nein, er musste graben:

IMG_2204

Also halt ein wenig dreckig gemacht – war ja nur noch ne Frage der Zeit, bis das kommt. Immerhin war er so brav und hat keinen der Steine gegessen…

Dann waren wir auch in unserem zweiten “zuhause”, dem Zoo Hellabrunn. Das kennen wir mittlerweile schon auswendig, aber ist halt immer wieder ein schöner Ausflug zum Spazierengehen mit Gastronomieauswahl. Die Jahreskarte hat sich schon längst ausgezahlt.

IMG_2145

Ein Ausflug nach Andechs durfte natürlich auch nicht fehlen. Ursprünglich wollten wir auf dem Starnberger See Schifferl fahren, waren dafür aber irgendwie schon zu spät dran und sind dann eben weiter zum Ammersee.

IMG_2206

IMG_2187

IMG_2190

War sehr schön und nahrhaft. Und einer der wenigen Tage, an dem es bedeckt war und auch ein paar Tropfen geregnet hat.

Desweiteren haben wir dem Augsburger Zoo einen Besuch abgestattet (ohne Fotos) und im Schloßpark Nymphenburg waren wir auch spazieren (ohne Fotos). Natürlich waren wir auch in der Münchener Innenstadt, aber auch ohne Fotos.

Im Garten hat noch das hier Einzug gehalten:

IMG_2195

Heiliger Bimbam ist das ein Kraftakt, dieses Ding aufzublasen! Das ist nämlich größer, als es da aussieht. Wir haben uns zwar einen Blasebalg gekauft, aber nicht mal der packte das richtig. Wir haben den halben Nachmittag gepumpt, und erst der elektrische Blasebalg der Nachbarn hat dann wirklichen Erfolg gebracht. Ich fürchte, so einen brauchen wir auch…

Im Kino waren wir auch zweimal, da wir die Möglichkeit hatten, die MasterChief – Eltern babysitten zu lassen. Das Cineplex in Erding hat wirklich was. Zwar kann man dort in der Regel die Filme nur auf Deutsch sehen, allerdings ist es halt einfach so bequem, mit dem Auto hinzufahren und einen Parkplatz vor der Tür zu haben. Das ist ja in München immer so eine Sache. Also halt Deutsch. Und der Italiener dort ist auch super. Allerdings muss man als Fahrer ein bisschen aufpassen, wenn man ein Gläschen Wein trinken will. Die schenken so gut ein, da hat man mit einem Glas gefühlt gleich ne halbe Flasche intus. Von daher – das Preis-Leistungsverhältnis passt in jedem Fall Zwinkerndes Smiley .

Und jetzt muss der MasterChief leider wieder in die Bürominen und es ist pünktlich dazu kühl geworden. Allerdings ist das ganz okay im Moment, gegen Ende war es dann wirklich richtig heiß und trocken, und ich hab eh schon Angst vor der nächsten Wasserrechnung (und dennoch hat der Rasen ein wenig gelitten, das Unkraut aber natürlich nicht). Und das Laufen fällt auch wieder leichter. Ich hoffe nur, es regnet sich jetzt nicht gleich wieder ein.

Alles in allem war es ein toller Urlaub! Und diese ganzen Unternehmungen mit unserem wirklich fast immer fröhlichen und immer noch ziemlich pflegeleichten BabyChief zu machen war gleich nochmal doppelt so schön Smiley mit geöffnetem Mund .

(Trotzdem hab ich ein bisschen Heimweh nach USA, aber es ist sehr erträglich im Moment.)

Dieser Beitrag wurde unter Essen/food, life/fun, Pic of the Day abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Urlaubsimpressionen.

  1. ladycrooks schreibt:

    So und ich hab jetzt heimweh! *heul*

    Wann fängst du eigentlich wieder mit arbeiten an?

    • ChiefJudy schreibt:

      Verstehe ich😉 .
      Also, offiziell bin ich bis Juni 2014 in Elternzeit. Ich wollte den Kleinen nicht schon mit unter einem Jahr in Fremdbetreuung geben, was ich ja hätte tun müssen, wenn ich seit Juni wieder arbeiten würde, Eingewöhnung und so. Ganz davon abgesehen, dass wir in der kurzen Zeit selbst hier draußen gar keinen KiTa-Platz bekommen hätten. Und 1,5 Jahre geht im öffentlichen Dienst nicht. Da sind es halt ein-, zwei- oder drei Jahre, die man offiziell Elternzeit nehmen kann.
      Allerdings haben wir ja jetzt ab Januar den Krippenplatz und ich hoffe, dass ich ab Februar/März schon wieder arbeiten kann. Mein Arbeitgeber weiß bescheid, ich kriege aber leider wohl erst Mitte September bescheid, wie das geht. Abgeneigt waren die allerdings nicht von der Idee. We’ll see.

  2. Lauffrau schreibt:

    Schöne Ausflüge, die ihr gemacht habt.

    Ich merke schon, ich muss dringend doch noch Unternehmungen einbauen….momentan nutze ich ja meinen Urlaub eher zum Ausmisten und so. Auch gut und wichtig, aber ab und an naht schon ein kleiner Lagerkoller ^^, da nützt es auch nichts, dass ich jeden zweiten Tag laufen gehe😉
    Aber generell sehe ich das auch so, dass man nicht immer wegfliegen muss!

  3. Daywalker schreibt:

    Schöne Bilder Chief – und – geniesse die Zeit mit dem Kleinen – diese Erinnerung wird Dir/Euch ewig bleiben!

  4. Gucky schreibt:

    Warum denn in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah…😉 (ist nicht von mir, trifft aber meine Sichtweise.)
    Allerdings ist das so eine Sache… wenn man nämlich nicht WEG KANN ! Da wird man ganz rappelig und kriegt Fernweh.
    Aber ich lebe in einer der schönsten Gegenden Deutschlands. Und wenn man sich hier umguckt, hat man genug zu tun. Und entdeckt Dinge, die man früher nie gesehen hat. Andere kommen HIERHER um Urlaub zu machen.

    Mit einem kleinen Kind ist Urlaub woanders machen auch nicht so ganz einfach !

    • ChiefJudy schreibt:

      „Aber ich lebe in einer der schönsten Gegenden Deutschlands. Und wenn man sich hier umguckt, hat man genug zu tun. Und entdeckt Dinge, die man früher nie gesehen hat. Andere kommen HIERHER um Urlaub zu machen.“

      –> Ja, das ist ja hier eben ganz genau so😉 .

      Nunja, sogesehen „können“ wir momentan auch nicht wirklich weg. Aber das ist ja nicht auf ewig so. Und zu tun hatten/haben wir ja auch genug.

      Klar, mit nem kleinen Kind ist das alles dann etwas aufwändiger, aber wirklich Angst hab ich davor nicht. Geht alles^^

  5. juniwelt schreibt:

    Tolle Urlaubsbilder. Vor allem das vom Kloster gefällt mir sehr…

  6. AndiBerlin schreibt:

    Das es dem Junior gefällt wenn es mit den Skates schneller voran geht, glaube ich gerne. Aber hast du keine angst das du aus versehen mal stürzt (ich zweifle nicht an deinen Künsten auf den Blades) und der kleine sich verletzt?

    • ChiefJudy schreibt:

      Ich verstehe die Bedenken, aber sowohl der MasterChief als auch ich skaten schon sehr lange, und natürlich sind wir vorsichtig. Und er ist außerdem gut festgeschnallt, anders würden wir das nie machen😉 .

  7. Anja schreibt:

    Jetzt habe ich dank der schönen Fotos auch Heimweh *schnüff*

    Bei uns ist es ähnlich (nur umgekehrt): Wir schaffen es dieses Jahr nicht nach Deutschland. Aber wir werden es genauso machen wie ihr – Urlaub in der Region. Immerhin haben wir hier auch Berge und den Atlantik – das ist das Schöne an New Jersey (wenn man die Industriegebiete, Hafenanlagen, Flughäfen etc. weiträumig umfährt)😉

    PS: Im Übrigen habe ich festgestellt: Mit kleine(re)n Kindern zu verreisen ist einfacher als mit unwilligen Teenagern, die Eltern sowieso nur peinlich finden und auf Computerentzug sind („Scheiss Berge, kein Handy-Empfang…“). Erschwerend kommt hinzu, ihnen die Gossensprache abgewöhnen zu müssen. Seufz. Das habe ich früher natürlich anders gesehen.

    • ChiefJudy schreibt:

      Klar, wenn man sich ein bißchen umguckt, dann findet man doch (fast) immer schöne Fleckchen auch vor Ort😉 .
      Wie lange seid Ihr denn generell noch in NJ?

      Oh ja, das mit den Teenagern denk ich mir. Wobei das bei uns nicht so schlimm war, wir sind eigentlich immer gerne mit unseren Eltern im Urlaub gewesen. Aber damals gab es auch noch keine Computer und co… Das ist wohl heute ein echtes „Handicap“^^

      • Anja schreibt:

        Wir sind auch gerne mit unseren Eltern unterwegs gewesen. Daher ärgert es mich ja so, dass die meinen da so genervt sind. Sie wissen doch, dass immer für alle was dabei ist. Und hinterher wars ja dann auch immer ganz schön, wie sie selber zugeben. Aber immer wird vorher gemeckert ohne Ende… Seufz.

        Handys sind eine Seuche. Das Leben der Teenager hängt davon ab. Computer auch – naja, eher Computerspiele. Doppelseufz,

        Wir sind nach NJ ja mit einer Delegation über die Firma meines Ehegatten gekommen, ursprünglich auf maximal 4 Jahre angelegt. Nun sind wir schon mehr als 5 Jahre hier, haben mittlerweile eine Greencard (über die Firma) und bleiben wohl mindestens solange, bis die Kinder (also mindestens 2 von 3) die Schule abgeschlossen haben. Wir haben ein Riesenglück mit dem Schulbezirk, besser hätten wir es nicht treffen können. Da wir ja in Deutschland schon Schulkinder hatten (und noch dazu in Bayern😉 ), können wir da gut vergleichen. Nur unsere Familien sind nicht wirklich glücklich, dass wir diesen Schritt gemacht haben. Heimweh kennen wir natürlich auch…

        • ChiefJudy schreibt:

          Dann bin ich mal gespannt, wie der Teenager-BabyChief so drauf sein wird in Bezug auf Urlaub mit uns…

          Glaub ich, dass Eure Familien da unglücklich sind, wenn Ihr auf unbestimmte Zeit in USA bleibt. Kommt Ihr denn überhaupt wieder? Ich meine, wenn man schon ne Greencard hat… ?😉

  8. Florian Mendheim schreibt:

    @ Frau Anja – das mit den Teenagern gibt sich. Spätestens wenn sie gar nicht mehr mitfahren…

    Frau Chief – wunderschön! Ist doch toll wenn man da lebt wo andere gerne leben würden😉

    • ChiefJudy schreibt:

      Naja, wenn die Teenager in einem Alter sind, in dem sie gar nicht mehr mitfahren, dann hat man dieses Thema wohl eh „überstanden“😉

      Yup, ist schon schön hier🙂

      • siprecess schreibt:

        @Herr Mendweg: Das dauert noch ein paar Jahre, bis dahin brauch ich gute Nerven😉 Es kommt ja noch Teenagerin Nr. 2 und ein Möchtegern-Teenager. Möchtegern-Teenager ist 10, denkt aber, für ihn gelten die gleichen Gesetze wie für den grossen Bruder, Teenager 1. Das macht seineTeenagerzeit schon wesentlich anstrengender, noch bevor sie überhaupt begonnen hat. Möchtegern-Teenager ist nämlich rhetorisch von den älteren Geschwistern geschult worden und seeehr diskutierfreudig. Seufz.

        • ChiefJudy schreibt:

          „Möchtegern-Teenager ist nämlich rhetorisch von den älteren Geschwistern geschult worden und seeehr diskutierfreudig. Seufz.“

          HAHAHA! Das kenne ich von meiner Kindheit. Meine kleine Schwester war dann auch mit allen Wassern gewaschen😆 .

  9. spanksen schreibt:

    Klasse Pics Frau Chief!

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s