Kitaupdate.

Nun sind wir ja schon in der zweiten Woche bei der Eingewöhnung. Die ersten vier Tage waren sehr gut. Zunächst waren wir zwei Tage mit der Erzieherin alleine im Raum, während die Anderen draußen spielen waren. Lief gut. Dann war ein Teil der Kinder mit drin. Lief auch gut. Und am vierten Tag hatten wir den ersten Trennungsversuch für 15 Minuten. Lief auch noch gut.

Dann war Wochenende.

Und gestern die Trennung für eine halbe Stunde lief leider nicht mehr ganz so gut. Er hat wiederholt geweint. Und hatte danach Durchfall. Wir sind dann gleich zum Kinderarzt – der hat aber nichts Krankhaftes feststellen können. Der Spuk war dann auch gleich wieder vorbei, Fieber etc. hatte er auch nicht. Ich nehme an, dass er sich einfach so sehr aufgeregt hat, dass ihm das auf die Verdauung geschlagen ist. Und Zähne bekommt er auch grad wieder, das kann ja da auch mit rein spielen.

Letzte Nacht hat er dann nicht wirklich ausgeschlafen, da ihn unsere örtliche Feuerwehrsirene um halb sechs geweckt hat (ich will btw immer noch wissen, wo’s gebrannt hat!). Dementsprechend schlecht war er heute Morgen schon drauf. Und dementsprechend schlecht lief heute der Trennungsversuch. Eine halbe Stunde nur Weinen. Das Gute bei all dem ist laut Erzieherin aber, dass er, wenn er Kummer hat, ihre Nähe sucht, zu ihr auf den Arm will etc. Er akzeptiert sie also durchaus als Bezugsperson. Nur hat er sich heute halt gar nicht trösten und ablenken lassen. Er war aber wohl auch tot müde und ist, als wir dann zuhause waren beim Ausziehen fast schon eingeschlafen. Grad, dass ich ihn noch ins Bett bekommen habe – und dann hat er gute zwei Stunden geschlafen. Etwas, was er schon lange nicht mehr Mittags gemacht hat. Von daher war das sicher auch ein Faktor, der heute mitgespielt hat.

Nunja – we’ll see. Ich hoffe, der Knoten platzt einfach irgendwann. Aber war ja auch erst der dritte Trennungstag.

 

Kita überstanden für heute.

IMG_5072

Dieser Beitrag wurde unter BabyChief, KiTa, life/fun, Pic of the Day, sad/trauriges abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Kitaupdate.

  1. rollinger schreibt:

    Bleib dran, Kind 2 Weinte ein viertel Jahr , täglich. Und dann zack, war das weg. Manchmal wird das Teil des Rituals. Machen Sie die Abschiede kurz, trösten hilft nicht es verzögert das nur.
    Viel Glück

    Kind 3 zahnt seit fast einem Jahr immer mal wieder. Seit Wochen die Eckzähne, ich geh schon auf dem Zahnfleisch. Ich hoffe es ist dann vorbei.

    • ChiefJudy schreibt:

      Danke🙂
      Ja, ich habe das heute schon wiederholt gehört, dass es Kinder gibt, die sehr lange beim Abschied weinen, bzw dann auch immer mal wieder. Er sollte sich aber halt beruhigen lassen. Aber das wird sicher noch, bei Oma und Opa hat es am Anfang auch gedauert, bis er sich beruhigen ließ, wenn wir weggegangen sind. Ich glaube auch, dass ihn die Menge an anderen Kindern und das damit einhergehende Tohuwabohu in der Gruppe momentan noch nervt. Das war nämlich auch was, was die Erzieherin meinte, dass ihm wohl bald zuviel war. Und das kann ich sogar gut verstehen😉

      Hier kommen auch grad – unter anderem – die Eckzähne. Die sollen angeblich ja besonders Ärger machen. Aber irgendwann haben wir das dann ja auch rum. Ich drück die Daumen, dass es das dann bei Euch auch war.

  2. frauzwitscher schreibt:

    Hach. Wie gut kann ich nachvollziehen, wie sich das als Mama anfühlt. Bei uns ist es jetzt fast ein Jahr her. Bei uns dauerte die Eingewöhnung knapp 4 Wochen (was auch meinem Mutterherz gut tat). Er geht zur Zeit bis Mittag. Aber ab Montag fängt die neue Eingewöhnung an – 10 h inkl Mittagsschlaf. Das wird nochmal hart. Für uns beide. Für mich sicher mehr.

    Warte nur an, in ein paar Wochen isses vergessen und man kommt sich als Mama manchmal ganz schön doof vor, wenn sie einen dann einfach stehen lassen…

    Go go go

    • ChiefJudy schreibt:

      Danke!
      Okay, 4 Wochen – da haben wir noch bissi Zeit😉
      Es gibt nochmal ne Eingewöhnung für längere Zeiten? Der BabyChief geht im Februar bis 13:30 Uhr und ab März dann bis 15:30 Uhr. Ich hoffe, dass diese Umstellung dann auch klappt. Aber wir haben die Großeltern schon vorgewarnt, zur Not muss in der ersten Wochen meines Arbeitsbeginns halt einer bereit stehen, falls was ist…

      Ich drück Euch auch die Daumen für Eure neue Phase🙂

      Oh ja, das glaub ich, dass das dann auch „hart“ wird, wenn sie einen stehen lassen, weil die Kita so spannend ist.

  3. Serendipity schreibt:

    Das Bild passt irgendwie perfekt zu dem Thema Trennungstag. Tolles Bild, weniger toll, dass der kleine Mann so Mühe hat. Hoffe, es geht bald besser!

  4. ladycrooks schreibt:

    Das ist immer schwierig.
    Mache dir keine Sorgen, demnächst schickt er dich fort, weil du beim Spielen störst;-)
    Morgen geht es bestimmt wieder besser.

  5. Miss Vanilla schreibt:

    Es gibt keine allgemein gültige Formel, abwarten. Er ist ja noch ein kleiner – und ziemlich süßer Bub❤

  6. Margaux schreibt:

    Auch ich musste unsere Tochter mit drei Jahren (zu ihrer Zeit gab es noch kaum Kita´s für unter Dreijährige) in den Kindergarten geben, weil beide Omas noch immer berufstätig waren. Sie stand ohne Murren auf, aß ihr Frühstück und wir waren um 7 Uhr morgens dort. Sie stieg ohne Probleme aus dem Auto, ließ sich ausziehen und dann ging die Weinerei und Schreierei los, dass es einem fast das Herz zerriss. Am liebsten hätten wir unser Mädl wieder mitgenommen und ich habe ernstlich überlegt, meinen Job aufzugeben.
    Die Kindergärtnerin allerdings hat mir nach ein paar Tagen aber gesagt, dass unser Töchterlein, kaum dass wir aus der Tür waren, sich die Tränen abgetrocknet hat und das fröhlichste Kind in der Gruppe war.
    Und wenn ich sie dann abholen wollte, musste ich erst das sehen und dies machen – unter einer Stunde kamen wir kaum weg.
    So habe ich morgens ihre Schreierei (ich will meine Mami, ich will nicht bleiben – und das in den höchsten Tönen) stoisch über mich ergehen lassen (es hat in etwa drei Monate gedauert) und habe abends ein gut gelauntes und ausgeglichenes Kind abgeholt.
    Ich hoffe, bei Ihrem Kind wird sich das auch geben – und ich glaube (nach ihrer Beschreibung) dass er sich bald wohlfühlen wird, wenn er Kinder hat, mit denen er spielen kann.
    Alles Gute!

    • ChiefJudy schreibt:

      Danke, das macht Mut🙂
      Heute hatten wir zwar keine Trennung – hat irgendwie gar nicht gepaßt – aber wir waren draußen. Und da war er das glücklichste Kind. An sich fühlt er sich dort per se nicht unwohl. Er muss nur noch den Dreh kriegen, dass er akzeptiert, dass ich halt nicht immer dabei bin.

  7. Miss Fairytalez schreibt:

    Das wird bestimmt wieder besser. Aber meine Maus weint momentan auch schon wenn ich nur die Badezimmertür hinter mir zumache *seufz*. Bin mal gespannt wie das wird wenn sie auch in die Kita soll (wenn diese fertig gebaut ist…).

  8. Birgit schreibt:

    Offtopic (weil ich glaube, mich zu erinnern, dass Du auch Hongkong-Bar-Gast bist). Sie schließt! Die Kneipe meiner Jugend schließt!😦

  9. Pingback: Rambo. | ChiefJudy's

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s