Krank. KRANK. KRANK!

Wir lieben unseren kleinen BabyChief wirklich über alles. Wir wollen ihn um nichts in der Welt missen und nehmen auch Schlafdefizit u.Ä. ohne Murren hin (ja, mittlerweile kennen wir das auch).

Aber eines nervt wirklich ganz schlimm am Elternsein, etwas, was ich ehrlichgesagt vorher gar nicht so auf dem Radar hatte:

Das EWIGE Kranksein. Nun war der Beberich ja schon ohne Kita im Herbst ständig erkältet und hatte auch schon Magen-Darm. Wir natürlich auch. Jetzt hat er gleich in der ersten Kitawoche wieder Magen-Darm angeschleppt – nur, dass er diesmal einen Tag etwas Durchfall hatte, und dann wieder fit war, wir aber fast ne Woche rummachten – und nun hat er wieder ne Rotznase. Ist aber trotzdem fit. Ich bin seit fast 5 Wochen krank (ein Vermächtnis seiner letzten Husten-Erkältung), kann mich kaum erholen, der MasterChief liegt jetzt auch wieder. Und ich will gar nicht an so tolle Sachen wie „Hand-Mund-Fuß“ denken, die uns auch noch auflauern werden.

Meine Frage: Kommt man mit nem Kitakind eigentlich überhaupt zum Arbeiten? Wird man je echt gesund? Kann man sich irgendwann erholen? Oder dauert das jetzt die nächsten 3-6 Jahre an?

Ich muss ganz ehrlich zugeben: Grad im Moment bin ich echt am Ende und tödlich genervt. Ich kenne dieses Kranksein so gar nicht (und dachte eigentlich, ich sei aus dem Krankenhaus abgehärtet. HAHA). Zumal es uns Eltern gefühlt ja immer sehr viel schlimmer erwischt, als die kleinen Rabauken.

Dieser Beitrag wurde unter BabyChief, Insanity, KiTa, Terror, work/Arbeit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Krank. KRANK. KRANK!

  1. Melanie schreibt:

    Gute Besserung nochmal an dieser Stelle. Ich habe eine Kita in unmittelbarer Nähe. Leider stehen da andauernd irgendwelche Hinweise dieser Richtung an der Tür, sorry.😦

    • ChiefJudy schreibt:

      Danke!
      Das ist schon klar, ich hoffe halt, dass man irgendwann so immunisiert ist, daß man nicht immer ALLES gleich mitnimmt. Ich dachte ja wiegesagt eigentlich, ich sei das von berufswegen schon…🙄

  2. typ3typ schreibt:

    Das legte sich bei unserem Filius mit Beginn der Grundschule. In der Zeit davor hatten meine Frau und ich auch jede Menge Kranktage. Einmal musste ich sogar 2 Wochen von der Krankenkasse bezahlt am Stück nehmen, die darauffolgende Lohnabrechnung sah ganz toll aus.

  3. AndiBerlin schreibt:

    Nun stell Dir mal vor Du wärst Kindergärtnerin, die haben ja auch alle Nase lang eine Krankheit, und scheinen sich nie zu immunisieren. Ging zumindest einer ehem. Freundin von mir so.
    Gute Besserung der Familie Chief.

    • ChiefJudy schreibt:

      Ich hab mich am Freitag mit einer von BabyChief’s Erzieherinnen unterhalten, die meinte, sie war am Anfang ständig krank, ist mittlerweile aber tatsächlich ziemlich immun gegen fast alles. Vielleicht hat das bei Deiner Freundin halt etwas länger gedauert?
      Hm, ich hoffe mal, dass es hier so kommt, mit den Krankenhaus-Krankheiten hat das bei mir damals zumindest geklappt…
      Danke!

  4. juniwelt schreibt:

    Oh weh, kann sehr gut verstehen, dass das gewaltig nervt…ich wünsch euch ganz schnelle und gute Besserung und das die Gesundphasen bald überwiegen werden!

  5. Daywalker schreibt:

    Tja Chief,

    bei uns gab es noch keine KiTas, aber Kindergarten, Kinderarzt, die ersten Schuljahre – alles ein steter Quell von Viren, Bakterien und Keimen. Da muss man durch, was zur Regung des eigenen Immunsystems tun, das der Kidz funktioniert zu dem Zeitpunkt eigentlich ja noch blendend, und gut. Das erzählt einem beim Kreissaal-Sightseeing halt keiner:mrgreen:

    Gute Besserung einstweilen!

    • ChiefJudy schreibt:

      Ja, damals war das, ob des späteren KiGa-Eintritts halt nach hinten raus verschoben, ist schon klar. Ansonsten war’s wohl das Selbe. Ich hoffe auf den selben Effekt, den das Krankenhaus auf mich hatte. Irgendwann halt abgehärtet zu sein😉

      Danke!

  6. Lauffrau schreibt:

    Mist…gute und anhaltende Besserung!

    Blöde Frage, aber was ist Hand-Mund-Fuß?

    • ChiefJudy schreibt:

      Danke!
      Hand-Mund-Fuß ist ein Virus, bei dem man schmerzenden Ausschlag am Mund, den Händen und den Füßen hat. Quasi Maul-und-Klauenseuche beim Menschen. Kommt aber außerhalb Kita/Kiga wohl nicht vor. Hab ich noch nie woanders von gehört. Kinder haben die verrücktesten Sachen.

  7. rabenhaus schreibt:

    Mich hat es immer genervt, dass Kinder mit ganz offensichtlichen Krankheitsanzeichen in den Kindergarten oder die Schule geschickt wurden. Vor allem haben mir die Kinder echt leid getan, wie sie da so in den Seilen hingen. Klar, für ein gutes Immunsystem sollte das kein Problem sein – aber wer kann heute noch von sich behaupten, eben genau über das zu verfügen? Ich hätte mir damals gewünscht, dass seitens der Kindergärten/Schulen einfach konsequenter vorgegangen worden wäre: kranke Kinder gehören ins Bett oder zumindest nach Hause. Ja, ich weiß als alleinerziehende Mutter auch, wie schwer es ist, ein krankes Kind kurzfristig betreut zu bekommen – aber es geht.
    Ich wünsche aber vor allem rasche Genesung!
    (Hand-Mund-Fuß kenne ich auch nicht… aber Läuse..😉 )

    • ChiefJudy schreibt:

      Naja, man kann das Kind nicht bei jeder laufenden Nase und jedem Nieser/Huster gleich zuhause lassen, dann kann man wohl gleich ganz zuhause bleiben. Aber wenn es Fieber hat, dann auf alle Fälle. Und mit Magen-Darm etc sowieso! Da bin ich ganz bei Dir, zumal ich meinen Kleinen auch nicht unnötig leiden lassen wollen würde. Wenn wirklich krank, dann Bett bzw zuhause. Hilft ja nix.

      Danke!

      (Hand-Mund-Fuß ist ein Virus, quasi Maul-und-Klauenseuche beim Menschen. Hab ich auch noch nie von gehört, vor der Kita. Und Läuse…brrrr. Da juckt’s mich gleich selbst. Bin ich eigentlich ne Rabenmutter, wenn ich dem BabyChief, sollte er mal Läuse haben, einfach ne Glatze rasiere? Und mir die ganzen Waschungen etc spare?😛 )

      • rabenhaus schreibt:

        …nö! Hätte ich Rabenmutter am liebstem bei den fast hüftlangen Zotteln vom kleinen Goth gemacht, als diese vom Krabbeltier heimgesucht wurden. Schlimmer als die Haare ist allerdings das ganze Drumherum,entlausen sprich Bettwäsche, Plüschtiere, Schmusedecken, Klamotten… auswandern war das erste was mir dazu in den Sinn kam🙂 Für die Haare gibt es ein spezielles Öl, das man flächendeckend aufs Haupt schmiert, das ist ganz easy… nur eben nicht bei megalangen Haaren!

        Und ja, natürlich meine ich nicht Trielnasen, sondern Anzeichen von Krankheit wie bellender Husten, Fieber usw.

  8. Schokolane schreibt:

    Ohhh je, ähnliches Problem haben wir hier auch. Mich nervt es auch gewaltig, aber was soll man tun als Augen zu und durch… Gute Besserung euch!

  9. mendweg schreibt:

    Liebe Frau Chief – Kita / Kindergarten ist die Institution in die man seinen Nachwuchs bringt, um in Ruhe daheim die Krankheiten die vorher aus dieser Einrichtung eingeschleppt wurden auszukurieren…
    Bei uns war auch erst in der Grundschule langsam Ruhe.
    Gute Besserung!

  10. Birgit schreibt:

    meiner war während der Kindergartenzeit ständig krank. Scharlach ging damals mehrmals rum und diverse Erkältungen, was aber besser wurde als die Mandeln rauskamen.

    Ich wollte meinen Job nicht gefährden; ich war ja alleinerziehend. Damals -und das ist 20 Jahre her- kam eine Frau „von Zuhause gesund werden“, kostete das schon stattliche 100,– DM am Tag… Heute vermutlich unbezahlbar. Aber in der Schule war dann nix mehr.

    Gute Besserung!

    • ChiefJudy schreibt:

      Danke!
      Ja, also so einen Dienst gibt unser Budget leider nicht her. Ich glaube auch nicht, daß mein Job wirklich in Gefahr sein wird, aber nervig ist’s halt dann schon. Zumal, wenn man SELBST dann auch immer krank wird. Nunja, wir werden sehen, wie sich’s entwickelt.

  11. Miss Vanilla schreibt:

    12 Infektionen im Jahr sind wohl die Norm sagte mir mal jemand – hilft dir aber auch nicht weiter, ich weiß. Da bringt nur die Zeit die Lösung und einatmen – ausatmen! Leider müssen da fast alle durch, meist stößt man aber arbeitgeberseitig auf Verständnis weil es eben einfach so ist bei kleinen Menschen❤

  12. Miss Fairytalez schreibt:

    Oje, das klingt ja supernervig. Ich hoffe das bleibt bei uns aus, aber die Kleinen stecken einen halt echt 100% an wenn sie was haben. Gute Besserung!

  13. brummelbrot schreibt:

    Willkommen in meinem Leben. Ohne Kind, aber auch ohne wirkliches Immunsystem. Dazu viele ignorante Mitmenschen, die einen einfach nur als Mimose darstellen (…) Yeeey.

    Bei meinen Neffen war/ist es leider auch so, dass sie ständig herum zäpf(t)en. Schwägerin ging da auch manchmal auf dem Zahnfleisch. Allerdings ist die ne Kackbratze und ihr hab ichs nicht anders gewünscht. Doch Familie Chief soll bitte davon verschont bleiben. Krank sein ist einfach nur mäh.

    Stimme o.g. Meinung zu. Oft werden die Kinder krank in den Kindergarten gebracht. Läuse werden oft einfach nicht gemeldet. So kam ich vor zwei Jahren auch in den Genuss von Läusen. Meine Zotteln sind auch eher lang. Wollte mir schon Boxhandschuhe kaufen, damit ich nicht dauernd kratze. Aber ich war ja eh mit Dauerwaschen und Dauerputzen beschäftigt. *grml*

    • ChiefJudy schreibt:

      Bäh! Also das mit den Läusen ist ja echt eklig!

      Dann drück ich Dir mal die Daumen, dass Du gut durch den Winter kommst – ich kann’s mir jetzt wirklich vorstellen, wie das so ist, ohne gute Abwehrkräfte…

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s