Gegendarstellung.

Der besorgte Herr MasterChief – Papa findet, dass mein letzter Blogpost zu negativ sei.

Also gut. Hiermit stelle ich fest, dass der kleine Beberich nach wie vor auch wirklich richtig süß und brav sein kann. Heute war er z.B. tatsächlich sehr zahm und kooperativ. Kein Terror am Morgen, sondern Kuscheln in unserem Bett 10 Minuten lang vor dem Aufstehen bei bester Laune mit Singen. Fröhliches Essen des Morgenmüslis. Kein Terror auf dem Heimweg von der Kita – in der Kita ist er ja eh immer brav (wie könnte es auch anders sein). Kein kaum Terror am Abend. Das bißchen Gemotze, was dann noch kam war, weil er total müde war, denn der kleine Mann meint zur Zeit, keinen richtigen Mittagsschlaf mehr machen zu müssen. Am Wochenende zuhause kam das schon öfters vor, aber in der Kita ist das neu. Ich wundere mich ein wenig, zumal er ja immer sehr früh aufstehen muss, und abends auch nicht so arg früh schlafen geht (was sich allerdings grad ein wenig ändert) aber mal sehen. Ist vielleicht auch wieder nur so eine Phase – wie ja irgendwie alles.

Nein, alles in allem ist er ein echter Charmeur und auch sehr kuschelig Smiley Heute Abend wollte er dann in meinem Arm einschlafen, etwas, was er schon lange nicht mehr gemacht hat.

Hach ♥♥♥

IMG_1042

(Nach unserer derzeitigen Einschätzung wird er später entweder Stauberater, Parkwächter, Polizist oder Automechaniker. Züge entdeckt er allerdings auch gerade… Zwinkerndes Smiley)

Dieser Beitrag wurde unter BabyChief, Insanity, KiTa, life/fun, Pic of the Day, Terror abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gegendarstellung.

  1. AndiBerlin schreibt:

    Züge auch schon? Nicht das er am Ende Gewerkschaftsfunktionär für Bahnangestellte wird. Der Job ist zeitweise nicht gerade in der Bevölkerung beliebt! 😉

  2. ladycrooks schreibt:

    Der Zwerg wird noch viele Phasen durchmachen und ihr mit. Nicht immer ist alles toll, aber es ist mehr schön als Dinge schlecht sind und ja man darf als Mutter meckern.

    Alles halb so wild und auch eine motzende Mutter ist eine gute Mutter.
    Mache dir keinen Kopf.

  3. Miss Fairytalez schreibt:

    *lach* man selbst hat ja dann auch immer Phasen von „Ich könnte das Kind ständig knutschen“ bis hin zu „Ich könnte es an die Wand klatschen“. Und denkt man, man hat sich an etwas gewöhnt – schwupp – kommt wieder was Neues.
    Mittagsschlaf klappt bei uns nur daheim, in der Kita gibt es wohl zu viele andere Kinder um sich zu entspannen. Schade eigentlich, dadurch geht uns nämlich ein gutes Stück gut gelauntes Kind am Nachmittag verloren und stattdessen haben wir müdes Quengelmäuschen ab 16.30… Aber irgendwas ist ja immer.😉

Gesülze / My 2 cents

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s